Tag der Deutschen Einheit: Einheit in Vielfalt

Anzeige

Im Einigungsvertrag von 1990 wurde der 03. Oktober offiziell als „Tag der Deutschen Einheit“ zum gesetzlichen Feiertag bestimmt. Seitdem erinnert dieses Datum an das größte Ereignis der jüngeren deutschen Geschichte: die Wiedervereinigung des Landes nach jahrzehntelanger Spaltung in Ost und West.

Seit 1997 findet am selben Tag bundesweit der „Tag der offenen Moschee“ statt, veranstaltet von den islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung und des Selbstverständnisses der Muslime, Teil des wiedervereinigten Deutschlands zu sein, zu dokumentieren.
In diesem Jahr lautet das bundesweite Motto „Umweltschutz – Moscheen setzen sich ein“. In mehr als 1.000 Moscheen werden Führungen angeboten, Vorträge gehalten und Ausstellungen sowie Begegnungsmöglichkeiten organisiert.
Dass der „Tag der Deutschen Einheit“ und der „Tag der offenen Moschee“ seit vielen Jahren am gleichen Datum begangen werden, ist aus Sicht der Essener Bundestagsabgeordneten Petra Hinz (SPD) ein Umstand mit Symbolcharakter. „Am 03. Oktober geht es um das Zusammenwachsen der Menschen in einer Gesellschaft, um den gegenseitigen Respekt sowie die Toleranz gegenüber anderen Religionen und Kulturen – all das feiern wir an diesem Tag, all das leben wir an jedem einzelnen Tag.“
„Ich wünsche allen Veranstaltungen einen guten Verlauf und hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger die besondere Gelegenheit nutzen, vor Ort ins Gespräch zu kommen. Der Dialog ist die Brücke für Verständigung – nur wer miteinander spricht, kann sich besser kennen- und verstehen lernen“, so Petra Hinz mit Blick auf den bevorstehenden „Tag der offenen Moschee“ am 03. Oktober.
Für die Essener Sozialdemokratin ist es gute Tradition, den „Tag der Deutschen Einheit“ zusammen mit den Frohnhauser Genossinnen und Genossen entweder mit einer Jubilarehrung oder aber mit einer Klausurtagung zu verknüpfen. So auch in diesem Jahr, wenn sich die Mitglieder der Frohnhauser SPD ab 10:00 Uhr im AWO-Treff in der Dahnstraße 22 treffen, um schon jetzt die im kommenden Jahr anstehenden Kommunal- und Europawahlen vorzubereiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.