Bewaffneter Raubüberfall mitten in Frohnhausen

Anzeige

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf der Duisburger Straße musste ein Kioskbesitzer am Montagabend, 24.Oktober, gegen 22.35 Uhr, zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 55-Jährige war nach Ladenschluss in seinem Pkw, als einer von drei ihm unbekannten Männern seine Fahrzeugtür aufriss und unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld forderte.
Plötzlich schlug der maskierte Täter dem Überfallenen mehrfach mit der Pistole auf den Kopf und verletzte ihn dadurch schwer.
Der Räuber griff nach seiner Brieftasche und flüchtete mit seinen beiden Komplizen zu Fuß in Richtung Jacob-Grimm-Straße.
Die flüchtige Bande kann wie folgt beschrieben werden:
Alle drei Männer haben eine schlanke Statur und sind zirka 1,7-1,75 Meter groß. Sie waren mit dunklen Parka und Kapuzen bekleidet. Der Haupttäter soll zirka 20-25 Jahre alt sein. Er sprach akzentfrei Deutsch. Sein Gesicht verdeckte er mit einer Maske.
Der Ermittler des Raubkommissariats sucht dringend Zeugen, die Hinweise zu den Gesuchten machen können. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.311
Norbert Rittmann aus Essen-West | 25.10.2016 | 20:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.