Einfach zum sicheren Passwort

Anzeige
Essen: Zentrum | Diese Anleitung ist unter Berücksichtigung der IT-Grundschutz Maßnahme M.211
des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik erstellt worden.
Link zur Passwortrichtlinie des BSI - M2.11

Erstellung:

Zunächst sollte man sich abgewöhnen einfache Nomen, bzw. Namen zu verwenden,
besser sind Verben(weil seltener), zusammengesetzte Worte oder kleine Sprüche.
Optimal ist, wenn man sein Passwort summen kann, dann behält man es besser.
Wichtig ist, daß das Passwort mindestens 8 Zeichen lang sein muss, wenn es fertig erstellt ist.

Als Grundbaustein nimmt man etwas, was man summen kann, sich merken und am
besten auch noch unterhaltsam ist oder mit dem Alltag zu tun hat.

Ein Beispiel : kopieren

Nun verändern wir die Rechtschreibung :
kohbieren (kann man sich gut merken, wenn man es sächsisch ausspricht)

Widmen uns den Großbuchstaben:
kohbieREN

Ersetzen Buchstaben durch vom Ansehen her passende Zahlen:
kohb13REN

Und nun noch die Sonderzeichen:
kohb13REN50%

Um sich das PW zu merken :
kohb13REN50% (Kopieren mit 50% Verkleinerung)

Prüfung des Passwortes:

1. Ist das Passwort mindestens 8 Zeichen lang?
2. Wurden alle Schritte der Anleitung durchgeführt?
3. Kann ich mir das Passwort gut merken, lässt es sich summen oder mittel Eselsbrücke einprägen?
4. Habe ich vermieden Namen von Freunden, Familie, Hobbys oder Haustieren zu verwenden?
5. Habe ich vermieden Geburtstage, Jahrestage oder KFZ-Kennzeichen zu verwenden?

Anregung:

Spielen Sie ein wenig mit den Varianten und Sie werden sehen, daß kryptische
und sichere Passworte zu erschaffen ganz einfach ist, wenn man weiß wie.

Noch ein Beispiel:
b7ouMan&T0PF (das 0 ist eine Null)
Blumen & Topf
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.