Gemeinsam stark für Altendorf

Anzeige
Bunter Treffpunkt im Stadtteil: Der traditionsreiche Altendorfer Nikolausmarkt. (Foto: Michael Gohl / West Anzeiger Essen)
Es tut sich etwas in Altendorf: Kaum haben sich die bislang selbständigen Vereine Initiative Altendorf und Bürgerverein Essen-Altendorf zum Altendorfer Bürgerverein zusammengeschlossen, verkündet der traditionsreiche Altendorfer Werbering sein Aus. Man wolle sich aber weiterhin im neuen Altendorfer Bürgerverein für den Stadtteil engagieren.
Nun könnte man das so verstehen, dass es zu wenige Altendorfer Kaufleute gibt, die sich für ihren Stadtteil engagieren möchten, zumal in der Vorstandsarbeit eines Werberings.
Man könnte die Veränderungen allerdings auch durchaus positiv deuten: Endlich ist es gelungen, drei eigenständige Vereine zu einem zusammen zu fassen, um sich mit neuer Stärke für Altendorf einzusetzen. Und dies darf man vom neuen Altendorfer Bürgerverein durchaus erwarten.
Schließlich sind die Mitglieder keine Unbekannten und haben ihren Einsatz für den Stadtteil zum Beispiel mit dem Konzert nach Weihnachten oder dem Altendorfer Nikolausmarkt seit vielen Jahren bewiesen.
Gemeinsam lässt sich mehr bewegen. Vielleicht sogar einmal ein großes Sommerfest?
Immerhin muss die leidige Vorstandsarbeit, die viel ehrenamtliches Engagement erfordert, nun nicht mehr dreifach erledigt werden...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 30.01.2015 | 14:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.