Geschäftseinbruch misslingt

Anzeige
Zwei mutmaßliche Täter festgenommen

Nach dem misslungenen Einbruch in ein Fahrradgeschäft nahmen Polizisten zwei mutmaßliche Täter fest.
Etwa 20 Minuten nach Mitternacht (26. März) alarmierte ein Zeuge die Polizei. Der Mann hatte in der Breslauer Straße einen lauten Knall gehört und vier Personen rennen sehen. Anschließend hatte sich die Gruppe getrennt.

Aus unterschiedlichen Richtungen trafen wenig später Streifenwagen ein. Im Nahbereich bemerkten Polizisten zwei Verdächtige. Während einer von ihnen (22) sich widerstandslos festnehmen ließ, versuchte sein Begleiter sofort zu fliehen. Nach kurzer Verfolgung konnte auch er gestellt werden. Bei seiner Festnahme leistete der 19-Jährige erheblichen Widerstand. Erst mit der Unterstützung weiterer Beamter gelang es, den um sich schlagenden jungen Mann zu fixieren.
Die Täter hatten offenbar versucht, eine Scheibe des Fahrradgeschäftes einzuschlagen. Dies war misslungen.

Beide Männer verbrachten die restliche Nacht im Polizeigewahrsam. Sie haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen durften sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Polizeiwache verlassen. Die Fahndung nach den beiden mutmaßlichen Mittätern läuft weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.