Ist das nötig? Eine Brücke für zwei Millionen Euro

Anzeige
Eine brisante Gefahrenstelle für Radfahrer. Mit einer Brücke würde sie entschärft. (Foto: Sabine Pfeffer / Lokalkompass.de)

Gar nicht so ungefährlich ist es - besonders für Radfahrer -, den Berthold-Beitz-Boulevard südlich der Pferdebahn zu überqueren. Was fehlt ist eine Brücke, die den durchbrochenen Bahndamm der Rheinischen Bahn-Strecke wieder schließt.

Das soll nun Wirklichkeit werden.

Was erstaunt, ist die Höhe der geplanten Investition: Satte zwei Millionen Euro soll die Brücke kosten.

Ob die wohl mit Edelsteinen bestückt und vergoldet sein wird? Klar, mit einem hölzernen Konstrukt ist es kaum getan, aber zwei Millionen Euro ist eine wahrlich stolze Summe in Zeiten klammer öffentlicher Kassen.

Bleibt abzuwarten, ob nicht irgendwann auch das Modell „Brücken-Maut“ in Betracht gezogen wird. Es müssen ja nicht immer nur die Autofahrer geschröpft werden...

Auch hier im Lokalkompass wurde bereits über das Thema berichtet.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 11.12.2014 | 12:31  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 11.12.2014 | 12:31  
3.311
Norbert Rittmann aus Essen-West | 11.12.2014 | 15:39  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 11.12.2014 | 17:14  
541
Dr. Helmut Förster aus Essen-West | 12.12.2014 | 16:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.