Polizeihund in nächtlicher Mission

Anzeige

Ganz groß raus kam Polizeihund „Bukow van de Straat“ in Altendorf. Lautes bellen reichte, um den Einbrecher in die Flucht zu schlagen.

Eine wachsame Anwohnerin bemerkte am 30. November gegen 3 Uhr drei Personen, die versuchten, in einen Kiosk auf der Helmholtzstraße in Altendorf einzubrechen.

Die 32-Jährige verständigte sofort die Polizei. Damit rief sie auch den Polizeihund „Bukow van de Straat“ auf den Plan. Der Rüde lief zwei Verdächtigen entgegen, als sie sich vom Tatort entfernten.

Es handelte sich um Vater (47) und Sohn (15), die der Diensthund selbstbewusst durch Verbellen stellte. Chancenlos ließen sich die Verwandten von den Polizisten festnehmen.

Ihren Komplizen (27) stellte eine Funkstreife hinter dem Rollo des Kiosks. Einer der Einbrecher hatte den Fahrzeugschlüssel eines gestohlenen VW Kombi mit. Das Auto fanden die Ordnungshüter in Tatortnähe.

Das Kriminalkommissariat 32 hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Frank Blum aus Essen-West | 02.12.2014 | 12:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.