5 Episode

Anzeige
Im Kampf für das Gute: Mandalorianer, die Sith, die Königin von Naboo, Darth Vader, Jedi-Ritter und TIE-Pilot finden für einen Tag Frieden zusammen.

Zwischen Riesenseifenblasen und Star-Wars-Kämpfern fand das Klinikfest des LVR-Klinikums Essen statt. Anstelle von Diagnostik und Therapie gab es ganz viel Spaß, Sonne und gute Laune.

Patienten, Eltern, Mitarbeiter und deren Kindern genossen zum fünften Mal in Folge bei wundervollen Wetter das Sommerfest des LVR-Klinikums an der Wickenburgstraße 21.
Auch die Senioren aus der nachbarschaftlichen Residenz nahmen teil.
Die Kids und Jugendlichen waren an Mal- und Basteltischen beschäftigt, konnten am Glücksrad viele tolle Preise gewinnen, eigene Ansteckbuttons fertigen oder hatten Spaß an der Riesenseifenblasenstation.
Ein kleiner Flohmarkt mit vielen Gesellschaftsspielen war ebenfalls aufgebaut.
Heiß begehrt war aber vor allem die Hauptattraktion des Tages: die Star-Wars-Besetzung. Ehrenamtlich erheiterten Mitglieder der Warsler-Entertaiment-Group (W-E-G), sowie der Mandalorian Mercs Costume Club die Patienten.
Für Speis und Trank war ausreichend gesorgt: Waffel-, Kuchen-, Getränke- und Bratwurststand samt Kartoffelsalat stärkten die Gäste.
Dabei unterstützten die fleißigen ehrenamtlichen Helfer des Lions-Clubs Essen Baldeney e.V.
Bei dem LVR-Klinikum handelt es sich um eine Fachklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters.
"Wir behandeln Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis achtzehn Jahren", erklärt Prof. Dr. med. Johannes Hebebrand, ärtzlicher Leiter der Klinik.
Psychisch krank zu sein ist weder schlimm noch besonders selten: Experten zufolge hat fast jeder zweite Mensch irgendwann in seinem Leben eine psychische Erkrankung.
Kinder und Jugendlichen, die an der Psyche erkrankt sind haben es häufig besonders schwer.
Daher ist es umso wichtiger das Grenzen abgebaut werden und Austausch stattfindet: "Dies ist ein wichtiges Fest. Mitarbeiter und deren Familien sind herzlich eingeladen, ebenso wie die Nachbarschaft. Aber auch sonst ist bei uns ist jeder herzlich willkommen. Entscheidend ist, dass die Hemmschwelle fällt", argumentiert Hebebrand.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.