Lernen an der Luft

Anzeige
Vom Förderverein ermöglicht: Im Grünen Klassenzimmer wird gelesen, geredet, präsentiert und gefrühstückt. Fotos: privat

Elisabethschule freut sich über Grünes Klassenzimmer

Über die Natur lernt es sich am besten – genau, draußen. In der Elisabethschule ist das jetzt problemlos möglich, denn die vor fast 150 Jahren gegründete Grundschule kann jetzt ein Grünes Klassenzimmer vorweisen.

Im Halbkreis angeordnete Steinbänke laden unter Schatten spendenden Bäumen zum Verweilen ein. Gemeinsam mit ihren Lehrern können die Elisabethschüler nun an der frischen Luft lernen – gerade sachkundlichen Themen nachzugehen, macht draußen direkt viel mehr Spaß. "Welche Bäume haben wir auf dem Schulhof? Was ist das für ein Vogel, der gerade singt?", nennt Lehrerin Heike Wirth einige Fragen, denen jetzt nachgegangen wird, "die Kinder können sich ihre Umgebung nun ertasten, erriechen und erfühlen."
Aber nicht nur im Unterricht wird das vom Förderverein ermöglichte Grüne Klassenzimmer genutzt. Vor allem in den Pausen halten sich die Kinder auf den steinernen Plätzen auf – zum ausruhen und quatschen. "Es gibt eben auch Kinder, die nicht nur rennen und fußballspielen möchten", weiß Wirth, "sondern sich dort einfach unterhalten und sogar lesen."
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.