Stadtteilfest in Essen-West

Anzeige
  Es ist schönes Wetter, die Stimmung ist sehr gut und alle kleinen und großen Bürgerinnen und Bürger aus Essen-West, die zum Riehlparkfest gekommen sind, freuen sich über die toll organisierte Veranstaltung. Eröffnet wird das Riehlparkfest um 14 Uhr von hoher Prominenz: Oberbürgermeister Reinhard Paß lässt es sich nicht nehmen, allen Anwesenden einen schönen Nachmittag und viel Spass zu wünschen und auch Bezirksbürgermeister Klaus Persch ist anwesend.
Auch in diesem Jahr haben es die Organisatoren-die sozialen Institutionen in Essen-West- wieder geschafft, ein buntes Programm auf die Beine zu stellen. Das Diakoniewerk Essen bietet neben einem Info- und Gesprächsstand eine Reihe von Outdoorspielen an, die Kita Grevelstraße ist mit einem Tattoo-Stand vertreten, bei dem man sich die verschiedensten Motive „tattoowieren“ lassen kann. Die FZ Bärenhöhle und die Kita Phantasia haben sich für einen Schminkstand entschieden, bei dem sich Klein und Groß als Tiger, Schmetterling oder Spider-Man schminken lassen kann. Für alle Mädchen geht es zum Stand der Kita St. Elisabeth, denn da geht es um Haare: Zöpfe flechten steht auf dem Programm und die Damen, die die sich um die Haarpracht kümmern, machen das richtig professionell. Der Städtische Heimverband wartet mit einer Schatzsuche auf, „Der Ferienspatz“ ist wieder mit seinem Maskottchen und einer riesigen Hüpfburg vertreten und auch das Familienzentrum St. Augustin, vor dem sich bei den vergangenen Festen immer lange Schlangen gebildet haben, ist auch in diesem Jahr wieder mit seinem Waffelstand anwesend.
„Zum ersten Mal wurde das Riehlparkfest 2003 im Rahmen der Jugendamtskampagne „Jugendamt. Unterstützung die ankommt.“ zusammen mit Schulen und Kitas, die auch als Träger fungieren, veranstaltet. Weil es so einen guten Anklang gefunden hat, hat man beschlossen, das Stadtteilfest regelmäßig zu veranstalten, wobei ein großer Dank an die Bezirksvertretung geht, da diese das Ganze sponsert“, erklärt Klaus Tauschek, Leiter der Bezirksstelle Essen-West beim Jugendamt. „Wie schon seit jeher ist es eine Aktion der Kooperationspartner und man kann sagen, dass über den ganzen Nachmittag verteilt in etwa 1.000 Menschen über das Festgelände gehen. Leider haben in diesem Jahr einige der Kitas aufgrund des Streiks und des langen Wochenendes abgesagt. Aber dem Erfolg des Festes tut dies keinen Abbruch.“
Inzwischen ist das Riehlparkfest ein Selbstläufer geworden. Dazu trägt auch sicher das sich stetig wechselnde Bühnenprogramm bei, das die Kitas und die anderen sozialen Einrichtungen jedes Mal auf die Beine stellen. Kurz nach der Eröffnung durch den Oberbürgermeister Reinhard Paß startet die Gervinusschule mit selbst einstudierten Tänzen. Im Anschluss ist der Lutherkindergarten an der Reihe, der mit Lieder wie „Das Flummilied“ und „Rucki Zucki“ stark zum Mitmachen animiert. Danach wird’s magisch: Zauberer Herr Schneider begeistert mit seinen Zaubertricks und man fragt sich relativ oft, wie der Trick wohl funktionieren mag.
Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Neben dem schon erwähnten Waffelstand ist auch ein Grillstand aufgebaut, den die Lebenshilfe Essen betreut.
„Dieses Stadtteilfest und das Rielparkfest werten unseren Stadtteil stark auf. Wir waren dafür schon immer im Rielpark und werden es bei den kommenden Terminen auch sein“, so der Bezirksbürgermeister Klaus Persch. „Kinder sind unsere Zukunft und deshalb sponsert die Bezirksvertretung dieses Fest gerne mit. Mittlerweile kann man sagen, dass das Rielparkfest schon zur Tradition geworden ist und es ganz hervorragend ist, dass alle Akteure und Organisatoren so fabelhaft zusammen arbeiten.“
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.