Bestleistungen beim AllbauLauf

Anzeige

Große und kleine Läufer ließen es sich nicht nehmen, beim 5. AllbauLauf rund um den Niederfeldsee - organisiert von Team Essen `99 - an den Start zu gehen.

Im Vergleich zum letzten Jahr, als die Radwandertrasse aufgrund der Sturmschäden nicht genutzt werden konnte, stand sie diesmal zur großen Freude der 5- und 10-Kilometer-Läufer bei sehr gutem Laufwetter zur Verfügung.
Ergebnis waren gut geschotterte und flache Strecken, die zu einigen persönlichen Bestleistungen führten. Die kürzeren Strecken für Bambini und Schüler gingen direkt am Niederfeldsee herum und konnten von den Zuschauern komplett eingesehen werden.
Am Besten kam Mehdi Khelfi vom Ausrichter Team Essen `99 mit der 10km-Strecke zurecht. Der 40-Jährige gewann mit 34:18 Minuten vor Sebastian Risko aus Mönchengladbach in 36:35 Minuten. Bei den Damen siegte Anne-Katrin Reinl (ebenfalls Team Essen `99).
Prominent besetzt war der 10 km-Lauf, da zu den Teilnehmern auch die 1. Mannschaft von Fußball-Regionalligist FC Kray gehörte, die den AllbauLauf wieder für eine Trainingseinheit nutzte.
Schnellster Spieler vor den Augen von Neu-Trainer Micha Skorzenski war Christian Mengert in 39:51 min.
Gewinner des 5km-Laufs war bei den Herren Achim Baumgarth von Kieser Training GmbH mit 16:26 Minuten und bei den Damen Rebekka Rüther von den Ruhrrunners. Sie lief die Strecke in 22:20 Minuten.
Auch die 500m- bzw. 1.000m-Läufe der Nachwuchsklassen wurden sehr gut angenommen. Sehr viel Freude hatten unter anderem auch die rund 30 Bambinis, die sich alle über eine Medaille freuen konnten. Es gewann dabei über die 500m-Strecke Franziska Zbick (LT Stoppenberg) vor Julian Seiler.
Wie schon in den Vorjahren ging es bei diesem Volkslauf für die meisten Starter auch darum, einen guten Zweck zu unterstützen. So konnten aus den Startgeldern und den Sponsorgeldern von Hirsch, Sparkasse Essen, Kieser Training, Real, Perfecta, der Gärtnerei Dreistädteeck, Decathlon und Allbau AG während der Veranstaltung sechs Bäume an der Radwandertrasse gepflanzt werden.
Peter Berghaus (Team Essen `99) und Dieter Remy (Allbau AG) zogen ein positives Fazit: „Das erfreuliche Feedback von Läufern und Zuschauern hat gezeigt, dass der AllbauLauf mit der Mischung aus Sport, Stadtteilfest, Wohltätigkeit und Rahmenprogramm ankommt und sich zu einer festen Institution im Essener Laufkalender entwickelt hat!“ Fotos: Gohl
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.