Erste-Hilfe-Ausstattung von Dirk Heidenblut für die Kicker des FC Saloniki

Anzeige
Essen: ASB Regionalverband Ruhr |

Dirk Heidenblut folgte einer Einladung der Kicker des FC Saloniki Essen zu einem Fußballturnier auf dem Sportplatz an der Bäuminghausstraße. Hier erhielt der SPD-Bundestagsabgeordnete die Information, dass für die Vereinsarbeit noch eine Erste-Hilfe-Ausstattung fehlt. Prompt folgte die Einladung des MdB in die Räume des Arbeiter Samariter Bund Ruhr in der Richterstraße 20/22 in Essen-West. In Personalunion ist Dirk Heidenblut auch Hauptgeschäftsführer der Organisation.

Für die Vereinsvertreter hatte der MdB dann die gewünschte Erstausstattung in Sachen Erste Hilfe als Spende im Gepäck.

Übergabe als Auftakt zu weiterer Kooperation

"Kästen nutzt man heute nicht mehr", erläuterte Dirk Heidenblut bei der Übergabe und überreichte den Rucksack mit Kühlpacks, Verbandszeug und allem, was sonst zur Sicherung der ersten Nofallmaßnahmen in Sportvereinen nötig ist. Die Übergabe könnte den Auftakt zu einer langfristigen Kooperation zwischen dem FC Saloniki und dem Arbeiter Samariter Bund Ruhr bilden, so zeigten die Vereinsfreunde auch an den vom Verband angebotenen Schulungen in Sachen Erste Hilfe-Ausbildung reges Interesse. Vereinssprecher Athanasios Tsiakalidis schloss: "Eine gute Aktion, für die wir sehr dankbar sind."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.