Es grüßen von der Tabellenspitze.....

Anzeige
(Foto: Uwe Schmitz)
 
(Foto: Uwe Schmitz)
Essen: ESC Moskitos |

......die Wohnbau Moskitos Essen

Da gehen einem fast die Superlative aus! Wieder ohne Gulda und Velecky, die aber voraussichtlich in der kommenden Woche wieder zum Schläger greifen können, gewannen die Wohnbau Moskitos auch gegen den Meister. Über weite Strecken der ersten beiden Abschnitte neutralisierten sich beide Teams, im letzten Drittel hatten die Wohnbau Moskitos beim 3:2 (0:1, 2:1, 1:0) die bessere Luft. Knapp 1.000 Zuschauer hatten zum Spitzenspiel den Weg an den Westbahnhof gefunden. Unter Ihnen auch Mike von der Hip-Hop Gruppe 257ers, der einer spontanen Einladung der Wohnbau Moskitos gefolgt war und auch gleich den Puck zum ersten Bully einwerfen durfte.

Und das Spitzenspiel hielt das was sich die Zuschauer versprochen hatten, beide Mannschaften starteten mit offenem Visier. Tilburg wirkte eingespielter, die Wohnbau Moskitos in den ersten Minuten ein wenig nervös. Giovanni Vogelaar eröffnete dem Team von Frank Gentges die erste Chance, doch die Wohnbau Moskitos können die Überzahl nicht nutzen. Besser machen es da die Gäste, Marius Erk muss wegen Haltens auf die Strafbank, da lässt Mickey Bastings dem guten Sebastian Staudt aus halbrechter Position keine Chance. Mit der knappen Gästeführung geht es in die erste Pause.

Kurz nach Beginn des Mitteldrittels haben dann die Wohnbau Moskitos Grund zu jubeln, Dominik Patocka zieht von rechts in das Tilburger Drittel kann frei bis hinters Tor fahren und sieht den mitgelaufenen Niklas Hildebrand, der nur noch den Schläger hinhalten muss. Lange währt die Freude jedoch nicht, dieses Mal sitzt Dominik Patocka auf der Strafbank und der Meister geht im Powerplay erneut in Führung. In dieser Phase brauchen die Moskitos eins ums andere einen starken Sebastian Staudt im Tor, halten zwar dagegen aber die Gäste wirken optisch routinierter. Jedoch auch undisziplinierter, was sich in Strafzeiten äußert, von der Hagen Kaisler kurz vor Drittelende eine nutzen kann.

Ausgeglichen geht es in die letzten 20 Minuten und hier werden die Wohnbau Moskitos immer besser. Tilburg merkt man ein wenig das hohe Tempo an, die Cracks aus Holland werden zunehmend müder. Nichtsdestotrotz führt ein Konter der Gäste zu einem Pfostenschuss. Doch auch die Wohnbau Moskitos haben Pech mit dem Gestänge als kurz vor dem Ende die Latte den Gästen helfen muss. Als alles schon auf eine Verlängerung hindeutet ist es wieder Dominik Patocka der von rechts in das Tilburger Drittel zieht. Er sieht den heranstürmenden Andrej Bires und wieder ist Bires der Matchwinner in einem packenden Spiel.

Frank Gentges, der Wohnbau Moskitos Chefcoach ist in seinem Statement entsprechend zufrieden:“ Es war ein hochklassiges Spiel und die beste Mannschaft, gegen die wir diese Saison gespielt haben. Acht Siege in Serie, aktueller Tabellenführer trotz einem Spiel weniger, eine perfekte Momentaufnahme. Wir können das mit der nötigen Demut genießen, müssen die Situation aber richtig einschätzen, auf dem Teppich bleiben und konzentriert weiterarbeiten.“

Tore
0:1 (11:44) Bastings (van Biezen, Willemse, PP1) 1:1 (24:04) Hildebrand (Patocka, Bires) 1:2 (24:54) Stempher (Bruijsten, PP1) 2:2 (37:23) Kaisler (Eickmann, Hildebrand, PP2) 3:2 (57:07) Bires (Patocka, Eickmann)

Strafen
Essen: 14 – Tilburg: 18 plus 10 Bastings

Schiedsrichter
Kowert, Andreas (R. Schelewski, N. Neutzer)

Zuschauer
945

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.