Füchse nehmen die Punkte mit

Anzeige
ESC Moskitos Essen (Foto: ESC Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Füchse nehmen die Punkte mit

Exakt das gleiche Ergebnis stand beim letzten Aufeinandertreffen der Moskitos und der Duisburger Füchse auf der Anzeigetafel am Essener Westbahnhof, dieses Mal aber mit dem besseren Ende für die Gäste. 1.089 Zuschauer sahen eine 2:6 (0:4, 0:1, 2:1) Niederlage der Moskitos, die vor allem in den ersten 20 Minuten von den Gästen begründet wurde. Bis zur 9. Spielminute stemmten sich die Moskitos dem Aufstiegsaspiranten entgegen, erspielten sich selbst einige ansehnliche Chancen doch Zählbares kam nicht zustande. Dann schlugen die Gäste zu, der wieder genesene Michael Hrstka saß auf der Strafbank und Duisburg kombinierte so lange bis Fabio Pfohl Justin Schrörs im Moskitos Tor überwand. Damit war der Widerstand der Stechmücken fürs erste gebrochen, denn bis zur Pausensirene schlug die kleine schwarze Scheibe noch weitere drei Mal hinter Justin Schrörs ein. Zunächst fängt Nico Turnwald einen Break von Andre Huebscher ab, vertändelt die Scheibe aber prompt wieder und Huebscher trifft zum 2:0. Beim nächsten Füchse Treffer prallt der Puck vom Torgestänge zurück ins Feld, Dennis Fischbuch schaltet am schnellsten und es steht 3:0 und damit nicht genug, in der 16. Spielminute nimmt sich die Moskitos Defensive eine Auszeit und die Gäste lassen sich nicht zwei Mal bitten, Kevin Orendorz schraubt das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe.

Irgendwie scheint es Moskitos Coach Frank Gentges, der mit bandagierter Hand wieder an der Bande stand, in der Pause gelungen zu sein seine Mannschaft wieder ein wenig aufzurichten. Die Füchse machten im zweiten Drittel Druck, die Moskitos standen aber jetzt besser, Justin Schrörs fischte so einige Pucks weg war aber machtlos als Dominik Lascheit bei Hälfte der Begegnung auf 5:0 für die Gäste erhöhen kann. Duisburg nimmt in der Folge etwas Fahrt raus, die Moskitos sind um Ergebniskosmetik bemüht. Im letzten Drittel klappt das auch recht schnell, irgendwie bugsiert Aaron McLeod den Puck nach wenigen Sekunden in Überzahl über die Linie. Kapitän Jan Barta durfte dann noch den zweiten Essener Treffer erzielen, doch zu mehr reichte es an diesem Abend nicht mehr. 14 Sekunden vor dem Ende durften die Gäste dann noch einmal jubeln und hatten damit erfolgreich Revanche genommen für die Niederlage zum Ende der Vorrunde. Moskitos Trainer Frank Gentges gratulierte in der Pressekonferenz seinem Kollegen Uli Egen zum Sieg, sein Statement nach dem Spiel „Im ersten Drittel fehlte uns gegen eine sehr intensiv spielende Duisburger Mannschaft die mentale Frische. Die Geschehnisse der letzten Tage, die lange Auswärtsfahrt nach Niesky und der Rumpfkader mit dem wir seit langer Zeit spielen, haben ihre Spuren hinterlassen. Danach lief es im zweiten und dritten Drittel immer besser für uns. Das Spiel hätte auch knapper ausgehen können, uns fehlte aber in Überzahl das entsprechende Scheibenglück und Duisburg hatte einen sehr starken Torwart“.

Tore: 0:1 (8:16) Pfohl (Neumann, Faber, PP1) 0:2 (11:35) Huebscher (Pfohl, Joly) 0:3 (14:03) Fischbuch (Grözinger, Zerressen) 0:4 (15:55) Orendorz (Ziolkowski) 0:5 (29:52) Lascheit (Orendorz, Zerressen) 1:5 (40:33) McLeod (Barta, Hein, PP1) 2:5 (45:02) Barta (Pohanka)

Strafen: Essen: 12 plus 10 Schröder – Duisburg: 18 plus je 10 Joly und Pfohl

Schiedsrichter: Melia (Schmidt, Störmann)

Zuschauer: 1.089

( Quelle: Homepage ESC Moskitos Essen )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.