Hoffnung für die Moskitos

Anzeige
Es besteht Hoffnung für den ESC Moskitos Essen. Der Verein erfährt seit der Hiobsbotschaft breite Unterstützung. Die Fans haben in kürzester Zeit beeindruckende Spendenaktionen ins Leben gerufen. Bei den letzten beiden Heimspielen und bei anderen Gelegenheiten, wie zum Beispiel bei Essen On Ice auf dem Kennedyplatz wurden zahlreiche Spenden gesammelt. Dafür möchte sich der Verein ausdrücklich bedanken und ist stolz auf den Einsatz der Fans und Unterstützer. Auf dem Treuhandkonto sind, mit Stand vom 3. März 2015 nun über 18.000 Euro an Spenden eingegangen.

Auch der Vorstand arbeitet fieberhaft am Fortbestehen des Vereins und setzt alle Kräfte dafür ein. Alleine durch die vielen Spendenaktionen und den Einsatz der Fans sind einige potentielle Sponsoren und Unterstützer auf den ESC Moskitos Essen aufmerksam geworden. Stetig wird im Hintergrund an neuen Ideen und Konzepten gearbeitet, um die Moskitos Essen am Leben zu erhalten. Eine große Unterstützung erfährt der Verein auch durch den Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering.

Folgende Erklärung hat der zuständige Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering zur aktuellen Situation abgegeben:

In den letzten Tagen haben die Verantwortlichen der Moskitos Essen von vielen Seiten großen Zuspruch erfahren. Besonders erfreulich ist die Unterstützung bisher noch nicht an die Moskitos gebundener Sponsoren und Förderer. Auf diese Weise konnte schon ein bedeutender Betrag zur Schließung der Etat-Lücke für die laufende Saison erzielt werden. „Trotz der spontanen und zum Teil sehr großzügigen Unterstützung besteht aber noch eine erhebliche Deckungslücke“, so Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering.

Von großer Bedeutung ist auch, dass die Stadt Essen den Gesprächsfaden wieder aufgenommen hat. Zielsetzung dieser Gespräche ist nach wie vor eine stärkere Unterstützung in Bezug auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Fortbestand des Eishockeystandorts Essen. „Es ist zu hoffen, dass dem konstruktiven Dialog mit den Verantwortlichen auch Taten folgen.“ so Niering weiter. Ein weiteres Gespräch mit den Verantwortlichen auf Seiten der Stadt Essen ist für den 6. März geplant. Ebenfalls steht man mit potentiellen Sponsoren aus der Privatwirtschaft im engen gegenseitigen Austausch.

Aufgrund des positiven Zuschauerzuspruchs in den letzten beiden Heimspielen konnte die finanzielle Basis zu einer Verlängerung der ursprünglich bis zum 1. März gesetzten Frist erreicht werden. Die endgültige Entscheidung über die weitere Fortsetzung des Spielbetriebes muss jedoch nach derzeitiger Einschätzung der Situation bis spätestens Mitte kommender Woche getroffen werden. Bis dahin werden Vorstand, Mitglieder und auch der Insolvenzverwalter mit seinem gesamten Team alles tun, um auch zukünftig und dauerhaft den Spielbetrieb der Moskitos zu sichern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.