"Juspo" schafft fast Überraschung

Anzeige
DJK Juspo Essen West, 1. Mannschaft (Photo Marx) hinten, v.l.: Betreuer Bernd Luthe, Trainer Frank Kalinowski, Tobias Luthe, Sascha Paul, Mete Karratas, Pascal Kalinowski, Walid El Badawi, Philipp Lipka, Murat Nazlican davor, v.l.: Nasko Naskov, Dimitar Panayotov, Manuel Eulert, Patrick Nübel, Wadim Chechyk, Sener Erdogan, Mohamad Omeirat vorne: Sebastian Orlowski es fehlen: Hassan Al Badawi, Sezgin Caliskan, Calvin Cassola, Jan Gronemann, Andreas Grosche, Yasin Keskin, Mike Lehmann, Yilmaz Isibol
Die 1. Mannschaft von DJK Juspo Essen West hat am letzten Spieltag bravorös gegen den Tabellenzweiten Ballfreunde Bergeborbeck gekämpft und fast für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Mit 0:1 verlor die Mannschaft aus dem Essener Westen gegen den haushohen Favoriten, der noch um die Meisterschaft spielt. 0:0 stand es nach der 1. Halbzeit, doch kurz nach Wiederanpfiff, in der 48. Minute, erzielte Ballfreunde den Siegtreffer. Juspo Trainer Frank Kalinowski wollte ein Tor zum Ausgleich und wechselte dreimal aus. Er brachte drei neue, frische Spieler und setzte alles auf eine Karte. Jedoch der Ausgleichstreffer sollte nicht mehr fallen. Trotzdem kann Juspo erhobenen Hauptes nach Spielende den Aschenplatz verlassen. Sie haben gegen den Meisterschaftsaspiranten ein tolles Ergebnis herausgespielt. Die Mannschaft von Trainer Frank Kalinowski hat jetzt 7 Punkte Vorsprung vor dem Abstiegsplatz. Das nächste Punktspiel ist am kommenden Sonntag, 22.5. Auf der Platzanlage an der Serlostraße spielt Juspo gegen den unmittelbaren Trabellennachbarn Spvg. Schonnebeck 3. Frank Kalinowski will unbedingt punkten. „Wir haben uns jetzt einen 7 Punkte Vorsprung zum Klassenerhalt erarbeitet. Den gilt es zu verteidigen. Meine Spieler wissen worum es geht. Sie haben gegen Bergeborbeck Charakter bewiesen. Mit genau dieser Einstellung wollen wir gegen Schonnebeck punkten – am Besten mit einem Dreier“ gibt sich der langjährige Juspo Trainer kämpferisch. DJK Juspo Essen West ist Tabellenzwölfter und hat 3 Punkte mehr auf der Habenseite. Anstoß ist um 11:00 Uhr. Die Bauarbeiten für die neue Heimat von DJK Juspo Essen West am Berthold Beitz Boulevart gehen voran. Der Verein rechnet damit, dass mit der Spielzeit 2017/18 dann endlich die neue Fußballanlage fertiggestellt ist. Derzeit spielt der Essen Wester Traditionsverein in Altendorf bei TuRa 1886
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.