Knapper Sieg über die Eisbären Hamm

Anzeige
Essen: ESC Moskitos |

Knapper Sieg über die Eisbären Hamm

Am Sonntag trafen die Moskitos auswärts auf die Eisbären in Hamm. Nach der Niederlage in Duisburg vom vergangenen Freitag, wollten die Essener wieder einen Sieg einfahren. In Hamm gelang dieses Ziel aber nur erdenklich knapp. Trotz zahlreicher Torchancen endete das Spiel mit 4:5. Das waren weitere wichtige drei Punkte auf dem Konto der Moskitos Essen. Nach sieben Spielen haben die die Moskitos 15 Punkte erreicht und sind auf dem Tabellenplatz drei. Herne liegt mit 13 Punkten hinter den Essenern.

Die Moskitos gingen mit den Förderlizenzspielern Hagen Kaisler und Tim Brazda in das Spiel. Das Tor der Mücken hütete an diesem Abend Justin Schrörs. Bereits nach zwei Spielminuten gingen die Eisbären mit 1:0 in Führung. Nur fünf Minuten später traf Kanadier Aaron McLeod für die Moskitos zum Ausgleich. Die Essener spielten stärker, hatten mehr Spielanteile, konnten aber einige Chancen nicht verwerten. In der 12. Minute erhöhte Branislav Pohanka auf ein 2:1. Er durfte nach seiner Sperre wieder spielen. In der letzten Minute im ersten Drittel erzielte Eugen Alanov das 3:1 für Essen. Das Ergebnis war gleichzeitig der Drittelendstand.

Die Eisbären erwischten im zweiten Drittel den eindeutig besseren Start. Die Hammer machten Druck auf das Essener Tor und Mücken-Goalie Justin Schrörs war einige Male gefordert. Alle herausgespielten Chancen der Moskitos Essen konnten im Mitteldrittel nicht verwandelt werden. Nach rund 35 gespielten Minuten verkürzten die Hammer Eisbären auf ein 2:3, so endete auch das Mitteldrittel.

Im letzten Drittel wollten die Essener dann den Abstand ausbauen. Gleich in der 41. Spielminute lautete der Spielstand 2:4, nach einem weiteren Tor von Eugen Alanov. Die Eisbären kämpften jedoch. In der 52. Minute gelang Hamm das 3:4, durch ein Tor ins rechte Eck. Das Ergebnis war nun denkbar knapp. Den Moskitos gelang einfach kein weiteres Tor in diesem Spielabschnitt, trotz mehrerer Chancen. Kurz darauf erzielten die Eisbären den Ausgleich. Die Essener waren gezwungen nachzulegen. Marvin Deske gelang fünf Minuten vor Spielende die Führung zum 5:4. Nun setzten die Mücken alles daran, dieses Ergebnis zu halten oder gar zu erhöhen. Nach 60 gespielten Minuten lautete der Endstand 5:4 für die Moskitos Essen.

„Wir hatten ein deutliches Übergewicht an Spielanteilen, Schüssen und Torchancen, leider haben wir sehr viele Torchancen vergeben und uns damit am Ende fast noch um den Lohn von drei Punkten gebracht“, war das Resümee von Moskitos-Trainer Frank Gentges nach dem Spiel.

Nächsten Freitag kommt es dann am Essener Westbahnhof zum schaurig-gruseligen Halloween-Derby zwischen den Moskitos Essen und dem Herner EV. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

( Quelle: Homepage ESC Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.