Laufen für den guten Zweck beim Wohnbau eG Treppenlauf

Anzeige
Freuen sich auf den Treppenhauslauf (von links): Boxer „Don Granit“ (Granit Shala), Frank Skrube, Marketingleiter Wohnbau eG, Rollstuhl-Extremsportler Thomas Hoffmarck und Gitarrist Klaus Vanscheidt. Der GLOBALL wird am Samstag ebenfalls vor Ort sein. Foto: Gohl

Nur noch drei Tage dann startet wieder der Treppenhauslauf der Wohnbau eG, präsentiert vom STADTSPIEGEL Essen. Dann überwinden nicht nur Prominente die 15 Etagen! Denn jeder ist dazu eingeladen, sich an den 256 Stufen zu versuchen.

„Der Treppenhauslauf ist eine Veranstaltung für die ganze Familie“, verspricht Frank Skrube, Marketingleiter der Wohnbau eG. Egal ob Mann, Frau oder Kind, jeder kann an diesem sportlichen Highlight teilnehmen. Und auch Zuschauer vor Ort sind gerne gesehen, denn in verschiedenen Etagen hängen Kameras, die das Geschehen im Treppenhaus filmen.

Läufer kann man durch Videoübertragung beobachten


„Das wird dann ins Foyer der Weststadttürme übertragen, so dass man die Läufer aktiv beobachten kann“, freut sich Skrube.
Besonders stolz ist er auch, dass seit letztem Jahr der Treppenhauslauf in die Gemeinschaft von Towerrunning Germany aufgenommen worden ist. So zählt der Wohnbau eG Treppenlauf auch für die deutschlandweite Wertung. Damit sind am Samstag viele Profisportler an den Treppen zu erwarten. Auch zahlreiche Prominente haben ihr Kommen zugesichert wie Extremsportler Joey Kelly, TV- und Fitnesscoach Silke Kayadelen, Schauspieler Mischa Filé, Profiboxer Francesco Pianeta und viele mehr.

Startgelder werden für guten Zweck gespendet


Sie alle laufen wie jeder Starter für den guten Zweck. Denn das Startgeld von 5 Euro pro Läufer wird nach der Veranstaltung traditionell gespendet. „Dieses Mal unterstützt die Wohnbau eG zwei gute Zwecke“, berichtet der Marketingleiter.
Zum Einen wird das Fußball-Hilfsprojekt „GLOBALL- rolling for a better world“ eine Finanzspritze bekommen. 2010 wurde das Projekt unter der Schirmherrschaft von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke ins Leben gerufen. Das Fußball-Charity-Projekt soll alle Menschen verbinden, um gemeinsam für eine bessere Welt zu kämpfen. Symbol dafür ist ein riesiger Ball, der von möglichst vielen Prominenten signiert wird. Botschafter für das Projekt ist Rollstuhlextremsportler Thomas Hoffmarck, für den es eine Herzensangelegenheit ist. „Ich setzte mich seit Jahren für verschiedene Projekte für Kinder ein. Denn mein Motto lautet: Nur gemeinsam können wir etwas bewegen!“ So sammelt der GLOBALL spenden für den Verein „Kinder sind unsere Nr. 1 e.V.“.

Auch mit dem Rollstuhl erklimmt Thomas Hoffmarck die Treppen


Hilfe bekommt Thomas Hoffmarck von Boxer Granit Shala, „Don Granit“, der im Oktober um den Europameistertitel boxt und Gitarrist Klaus Vanscheidt, von dem der Unterstützungssong „2.0 energy of Rock‘n‘Roll“ stammt.
Wer Extreme Tommy in Aktion sehen will: Er wird natürlich die Treppen erneut mit dem Rollstuhl überwinden und hofft, seine alte Zeit zu unterbieten.
Das zweite Projekt, welches durch den Treppenhauslauf unterstützt wird, ist die Deutsche Kinder Hospiz und Familienstiftung. Sie hilft bedürftigen Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Familienangehörigen unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, sozialem Stand oder Religion. Als Botschafter ist hier „Toto“ Torsten Heim vor Ort, der auch im letzten Jahr schon tapfer die 256 Stufen erklommen hat. Und: Für jeden, der eine bessere Zeit erläuft als Toto, spendet dieWohnbau eG zwei Euro zusätzlich!

Anmeldungen werden noch entgegengenommen / Am Samstag kann man sich auch vor Ort anmelden


Anmelden können sich alle über die Website: www.essener-treppenlauf.de
Interessenten, die bei den Stadtstaffeln mitlaufen möchten, melden sich bitte bei Frank Skrube per Mail unter Angabe ihres Namens und ihrer Telefonnummer:
frank.skrube@
wohnbau-eg-essen.de
Hier ein Video vom Training zum Treppenhauslauf:
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.