Moskitos nehmen klare Revanche gegen Hamm

Anzeige
ESC Moskitos Essen (Foto: ESC Moskitos Essen)
Essen: ESC Moskitos |

Moskitos nehmen klare Revanche gegen Hamm

Mit einem klaren 7:1 (3:0, 3:0, 1:1) Erfolg gegen Lippe-Hockey Hamm, was übrigens auch beide Trainer in der Pressekonferenz so sahen, nahmen die Moskitos gelungene Revanche für die 2:3 Niederlage im November an gleicher Stelle. Dabei kamen die Moskitos zunächst ein wenig zäh in die Begegnung, zwar hatte „Brano“ Pohanka direkt nach einer Minute die erste Chance des Spiels doch zählbares sprang noch nicht dabei heraus. Erst mit zunehmender Spieldauer nahm der Bundesligameister von 1999 Fahrt auf und brachte mehr Sicherheit in die eigenen Bemühungen.

Nach gut der Hälfte des ersten Abschnitts war der Bann dann aber endgültig gebrochen, Kapitän Jan Barta setzte sich sehenswert über die rechte Essener Angriffsseite durch, sein Schuss landete noch am Schoner von Hamms Keeper Mende und Aaron McLeod stocherte den Rebound über die Linie. Pohanka scheiterte direkt im Anschluss, wie so oft an diesem Abend, wieder an Mende, besser machten es da wenige Minuten später Florian Spelleken, André Kuchnia und Marvin Deske. Zunächst scheiterte Spelleken am Schoner von Mende, dann Kuchnia doch gegen den halbhohen Schuss von Marvin Deske war der Hammer Goalie dann machtlos. Und die letzten Minute war noch nicht ganz angebrochen, da setzte Aaron McLeod noch eins drauf, bei angezeigter Strafe gegen die Gäste schob er im Fallen die Scheibe unter Mende hindurch zum 3:0 Pausenstand.

Im zweiten Drittel machten die jetzt hochkonzentriert spielenden Moskitos dort weiter wo sie im ersten Abschnitt aufgehört hatten. Gerade zwei Minuten waren gespielt da umkurvte Marvin Deske das gegnerische Gehäuse, sah den völlig frei stehenden Eugen Alanov und der hatte keine Mühe einzunetzen. Und es ging fast im Minutentakt weiter, Thomas Mende im Gehäuse der Eisbären stand ein ums andere Mal im Mittelpunkt des Geschehens und hielt was zu halten war. Nach einer knappen halben Stunde Spielzeit war er dann aber wieder machtlos, die Eisbären hatten einen Entlastungsangriff gefahren doch fast wie ein Konter im eigenen Stadion fuhren Eugen Alanov und Marvin Deske auf den Hammer Keeper zu, dieses Mal durfte wieder Deske abschließen. Den letzten Treffer in einem starken zweiten Drittel durfte dann wieder der Kapitän markieren, in doppelter Überzahl zog Barta mit einer schönen Einzelleistung über die linke Seite vor das Hammer Tor und ließ Mende keine Chance.

Einer der wenigen Hammer Entlastungsangriffe brachte im letzten Drittel wie aus dem Nichts das erste Tor der Gäste. Nemanja Vucurevic ließ Christian Wendler im Essener Tor mit einem sehenswerten Treffer in den rechten Winkel keine Chance. Doch die Moskitos machten weiter Druck auf das Gästetor. Bei den Gästen machte sich ein wenig der Frust bemerkbar, zunächst musste Kapitän Karl Jasik mit einer 10-minuten Strafe duschen gehen. Dann legte sich Mike Robin Ortwein mit Robby Hein an, der Moskito blieb cool, kassierte 2 Minuten, der Hammer Spieler wollte etwas mehr von seinem Fight haben, er durfte mit 5 plus Spieldauerstrafe seinem Kapitän Gesellschaft leisten beim Duschen. Zählbares gab es auch noch im Schlussabschnitt, Aaron McLeod, der damit an diesem Abend den Teaminternen Konkurrenzkampf gegen Pohanka klar für sich entscheiden konnte, auf Zuspiel von Florian Pompino markiert McLeod seinen dritten Treffer des Spiels.

Beide Trainer sahen in der Pressekonferenz einen verdienten Sieg der Moskitos, der voll, auch in der Höhe, in Ordnung geht. Frank Gentges, der Moskitos Chefcoach war vollkommen zufrieden, für ihn standen mit den Spielen gegen Ratingen und Hamm zwei Sechs-Punkte Spiele auf dem Plan die seine Mannschaft souverän gemeistert habe. „Ich bin sehr zufrieden, wir haben diese beiden Spiele gut gemeistert. Über das Schussverhältnis brauchen wir heute gar nicht diskutieren, wir hatten das vier bis fünffache wie Hamm. Wir haben die Woche über wieder gut trainieren können und meine Spieler haben das umgesetzt was wir besprochen haben. Ich bedanke mich auch bei unserem Kooperationspartner DEG, in diesem Jahr klappt das sehr gut! Mit Alexander Eckl und Quirin Stocker haben uns heute zwei eingespielte Spieler helfen können“.

Tore: 1:0 (10:45) McLeod (Barta, Hrstka) 2:0 (17:09) Deske (Kuchnia, Spelleken) 3:0 (18:58) McLeod (Barta, Raaf-Effertz) 4:0 (22:23) Alanov (Deske, Kuchnia) 5:0 (27:57) Deske (Alanov, Spelleken) 6:0 (35:02) Barta (Hrstka, Pohanka, PP2) 6:1 (45:43) Vucurevic (Furda) 7:1 (54:08) McLeod (Pompino, Barta, PP1)

Strafen: Moskitos: 2 – Hamm: 16, 5 plus Spieldauer Ortwein, jeweils 10 Jasik und Demuth

Schiedsrichter: Kiefer, Michaela (Kiefer, Daniela – Schmidt, Waldemar)

Zuschauer: 568 (davon 200 Freikarten an Essener Schulen)

( Quelle: Homepage ESC Moskitos Essen )
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.