Moskitos wieder vor Hammerwochenende

Anzeige
(Foto: Uwe Schmitz)
 
(Foto: EC Hannover Indians)
Essen: ESC Moskitos |

Moskitos wieder vor Hammerwochenende

Mit den Spielen im Eisstadion am Pferdeturm in Hannover bei den dortigen Indians (Freitag, 20 Uhr) und am heimischen Westbahnhof gegen Tilburg (Sonntag, 18:30 Uhr) stehen die Wohnbau Moskitos wieder vor einem regelrechten Hammerwochenende. Beide Teams zählten vor der Saison zum Favoritenkreis. Und die „Fallensteller“ aus Tilburg sind mit Platz 3 schon wieder in der Spitzengruppe und auch die „Indianer“ sind mit Platz 7 auf Schlagdistanz.

Schaut man sich die aktuelle Scorerliste der Hannover Indians an, so stehen zwei Spieler auf den Plätzen Eins und Zwei, die auch schon in Essen unter Vertrag gestanden haben. Der mittlerweile 37-jährige Carsten Gosdeck hat reichlich Erfahrung aus Deutschlands höchsten Ligen vorzuweisen, hier gelang es den Niedersachsen den Stürmer von Zweitligist Heilbronn an den Pferdeturm zu lotsen. Und Gosdeck zahlt das Vertrauen zurück, in den bisherigen acht Spielen erzielte Gosdeck bereits fünf Treffer und drei Beihilfen. Der Zweite, der ganz ober in der internen Wertung bei den Indians steht, ist Robby Hein mit vier Toren und vier Assists. Der gebürtige Oberhausener Hein verbrachte einen Teil seiner Ausbildung in den Jugendmannschaften der Moskitos und ist jetzt in seiner zweiten Saison bei den Indians.

Neben den beiden aktuellen Topscorern standen aber auch schon Nicolas Turnwald, Leon Lilik und Branislav Pohanka aus dem aktuellen Kader der Indians in Reihen der Moskitos. Zudem gelang es den Niedersachsen einen ganz starken Kontingentspieler an die Leine zu lotsen, mit dem 28-jährigen US-Amerikaner Brian Gibbons steht ein Stürmer in Hannover unter Vertrag, der in der letzten Saison in Neuwied 62 Punkte für die Bären erzielte. Gibbons bildet mit dem wieder genesenen Branislav Pohanka das Kontingentspieler Du.

Und am Sonntag kommt dann mal wieder Holland an den Westbahnhof, zumindest der größte Teil derer, die in der niederländischen Eishockey-Nationalmannschaft spielen. Der Oberliga Meister der letzten Saison hat seinen Kader punktuell verändert, die beiden Kontingentspieler Decoste und Just haben den Verein verlassen. Neu bei den Trappers sind dagegen Robert Chaumont und Justin Larson. Vor allem Larson hat sich in kürzester Zeit in Tilburg etabliert, jeweils acht Tore und acht Vorlagen sprechen eine deutliche Sprache. Allerdings ist er nicht der einzig gefährliche Stürmer im Team von Trainer Bohuslav Subr, wie bereits in der letzten Saison scoren auch Diederick Hagemeijer und Mitch Bruijsten, die ganz vorne in der Top-Scorerliste zu finden sind.

Die Begegnungen gegen Tilburg in der letzten Saison waren meist auch auf einem kämpferisch hohen Niveau, dass die Niederländer hier keine Kinder von Traurigkeit sind zeigt ebenfalls ein Blick in die Statistiken. Die beiden Stürmer Ivy van der Heuvel und Peter Biezen mischen in dieser Statistik oben mit. Bei den Torhütern kann Subr weiterhin auf bewährtes setzen, Ian Meierdres und Martijn Oosterwijk teilen sich bisher die Spiele mit guten Leistungen.

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen )
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.