The Boys are Back

Anzeige
Das Sommerfest leitet die Spielzeit 2016/17 der Moskitos Essen ein.
 
Um die Eissporthalle herum war für Groß und Klein so einiges geboten.
ESC Wohnbau Moskitos feiern Sommerfest



Die Wettervorhersage für Samstag war zwar leicht unbeständig, was aber viele Interessierte nicht davon abhielt an den Westbahnhof zu pilgern, um zusammen mit den Moskitos ihr Sommerfest sowie den Start in die Spielzeit 2016/17 zu feiern.



Wie bereits angekündigt ging das Event um 13 Uhr los, wobei zahlreiche Attraktionen wie Dosenwerfen oder Glücksrad spielen auf dem Programm standen. Mutige konnten sich zudem am Bullen-Rodeo versuchen oder ganz entspannt Lose bei der Tombola kaufe und tolle Fanartikel gewinnen. Für das leibliche Wohl war zudem gesorgt: Neben Brat- und Currywurst standen auch Nackensteaks und Pommes rot/weiß auf der Karte, ebenso wie ein Bierwagen samt Softgetränken.

Show-Training und Diskolauf lockten die Fans

Besonders spannend waren vor allem die Veranstaltungen, die in der Sporthalle und auf dem Eis stattfanden. Begonnen wurde gleich zu Beginn mit dem Kids-Day. Hier hatten alle Kinder die Möglichkeit sich ein Paar Schlittschuhe zu leihen und sich ganz wie ein Profi zu fühlen sowie um in den Sport Eishockey hineinzuschnuppern. Begleitet wurde die Aktion vom Jugendtrainer höchstpersönlich. Im Anschluss hieß es Manege frei für die großen Jungs: Anhand eines Show-Trainings zeigten sie den Besuchern ihr Können. Tempo wurde aufgenommen, die Pucks flogen nur so durch die Halle und der ein oder andere Crash ließ auch nicht auf sich warten. Nach dem offenen Training war ein Diskolauf auf dem Eis geplant, an dem alle teilnehmen durften. Ein tolles Schmankerl: Einige Spieler der Mannschaft mischten sich unter die Fans und standen dabei für Autogramme und Gespräche zur Verfügung. „Solche Aktionen sind immens wichtig“, bestätigt Uwe Vogt, Pressesprecher der Moskitos. „Die Menschen sollen nicht das Gefühl haben, dass ihre Idole unerreichbar sind. Deshalb wird bei bestimmten Events der ein oder andere Spieler auf Augenhöhe präsentiert, mit dem man sich auch unterhalten oder ein Foto machen kann.“
War für die Besucher das Sommerfest eine schöne Veranstaltung zum Plaudern und den Tag genießen, hieß es für die Mannschaft schon am nächsten Tag fit für das erste Spiel sein. Zwar beginnt die Oberliga-Saison erst am 23. September, das erste Vorbereitungsspiel fand aber schon einen Tag nach dem Sommerfest gegen den Kooperationspartner und Erstligisten Düsseldorfer EG statt.

Bad Nauheim ist neuer Kooperationspartner

„Wir beginnen am 1. August mit dem Eistraining und somit Vorbereitungsphase 2 mit dem Mannschaftstraining“, erklärt Frank Gentges, Trainer der Moskitos. „Bis dahin haben alle Spieler ein individuelles Einzeltraining nach Planvorgabe über elf Wochen absolviert. Ich bin allein schon aufgrund der Verletzungsgefahr absolut kein Freund davon in den ersten drei Wochen Eiszeit ein Spiel zu absolvieren. Wenn wir aber die Möglichkeit auf ein Heimspiel gegen den DEL-Ligisten Düsseldorfer EG haben, dann muss man die Chance natürlich ergreifen.“
Ende August steht dann ein weiteres Top-Vorbereitungsspiel an. Gespielt wird gegen den Viertelfinalteilnehmer der DEL 2, den EC Bad Nauheim. Dieser ist, ebenso wie der Erstligist Düsseldorfer EC, Kooperationspartner der Moskitos. Während die Zusammenarbeit mit den Düsseldorfern schon seit Jahren besteht, ist die Kooperation mit Bad Nauheim erst seit ein paar Tagen fix. „Das Ziel der drei Vereine ist es, jungen Eishockey-Talenten gute Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten“, so Vogt weiter. „Das Problem bei jungen Spielern ist, dass sie eben wegen ihrer Jugend nicht viele Eiszeiten bekommen. Und wenn man nur trainiert und keine Spielpraxis bekommt, kann man nichts dazulernen und sich verbessert. Durch die Trias nun können die Jungs Praxis sammeln, weil die Möglichkeit besteht, bei gleich drei Vereinen eingesetzt zu werden.“
Das zweite Testspiel gegen die Kölner Haie findet in Köln am 17. August statt.
Gegen 18 Uhr gab es dann das, worauf alle Fans bei so einer Veranstaltung sehnsüchtig warten: „The Boys are Back“. Die Hallensprecher Thomas Münstermann und Carsten Arndt stellten die neue Mannschaft vor präsentierten diese auf einer kleinen Bühne den Besuchern. Anschließend ließ man das Fest langsam ausklingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.