TuS Esse West 1881 muß in der Landesliga punkten

Anzeige
TuS Essen West 1881, 1. Mannschaft (Photo Gohl) Hinten, v.l.: Trainer Björn Matzel, Betreuer Miroslav Vasilisin, Niklas Piljic, Raphael Borkowski, Noel Zymla, Nico Pernau, Marcel Jankowski, Marc Brose, Dominik Christoph, Thimo Sous, Christopher Bartsch, Sükrü Bayar,Trainer Titomir Benic, Allbau Maskottchen Albert, Torwarttrainer Marcel Bolte, Physiotherapeut Lars Ilberg Untere Reihe von Links sitzend: Arian Kadrijaj, Emre Kalayci, Tim Bönisch, Kevin Zamkiewicz, Marco Glenz, Julian Fischer, Arkadiusz Brenk, (Foto: Gohl)
Die ranghöchste Mannschaft im Essener Westen bereitet sich akribisch vor zur Rückrunde in der Landesligasaison 2016/17. Die Situation für den Essen Wester Traditionsverein ist sehr ernst. Platz 14 mit einem Punkt Vorsprung zu einem direkten Abstiegsplatz machen deutlich, dass man unbedingt mit einem Erfolgserlebnis den ersten Spieltag nach der Winterpause beenden muß. Am Besten mit einem „Dreier“. Und das ist machbar. Gegner ist am 5.3.17 zuhause im Eberhard Piekenbrock Stadion an der Keplerstraße der Tabellensechzehnte SF 1930 Königshardt. Königshardt hat mit 17 Punkten einen Zähler weniger auf dem Konto. Jeder weiß bei TuS Essen West 1881 wie wichtig das Spiel ist und wird dementsprechend alles geben, damit TuS gut in die Rückrunde startet. Wichtig für TuS Essen West ist auch noch das Nachholspiel von Victoria Buchholz (17. in der Tabelle) gegen 1. FC Kleve (8.). Jeder Punkt ist wichtig. Das letzte Meisterschaftsspiel konnte TuS Essen West 1881 gegen VfL Repelen mit 2:1 Toren gewinnen ( Torschützen Arian Kadrijaj und Julian Fischer). Wünschenswert wäre natürlich auch diesmal ein Sieg, egal ob mit einem Tor oder mehreren. Das „Zeug“ zum Klassenerhalt hat TuS Essen West 1881 auf jeden Fall. Allerdings darf bei dem vorhandenen eng besetzten Kader kein Verletzungspech einkehren. Ansonsten schauen alle positiv in die bald anstehenden Aufgaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.