VfB Frohnhausen schafft Sensation im Niederrheinpokal

Anzeige
DJK VFB Frohnhausen 1. Mannschaft (Photo Gohl) hinten: Stefan Lorenz, Robin Barth, Christian Mouelle, Samir Laskowski, Samir El-Zein, Hassan El Hamad, Ali El Hamad, Mitte,: Michael Klaus, Sascha Schulz, Pascal Hendricks, Christian Suckkow, Pascal Nimptsch, Özgür Akcapinar, Abdul Semmo, Özkan Akcapinar, Ümit Özdemir, Louis Smeilus, Issam Said, Sven Rössler, vorn: Kevin Wosnitza, Alen Ademovic, Yannik Wilberg, Marko Razic, Dave Mölenkamp, Dominik Hörstgen, Kevin Voß, Patrizio Benvenuti (Foto: Photo Gohl)
DJK VfB Frohnhausen hat im Niederrheinpokal für den Verein etwas Historisches geschafft und für den Essener Fußball etwas Einmaliges: In der 1. Pokalrunde besiegte der Essen Wester Traditionsverein den klassenhöheren Landesligisten SV Hönnepel- Niedermörmter. Das war schon sehr bemerkenswert. Jedoch das nächste Pokalspiel war überwältigend für Frohnhausen und frustierend für den Oberliga Tabellenzweiten Sportfreunde Baumberg (übrigens Erster ist Schwarz Weiß Essen), der Ambitionen hat, in die Regionalliga aufzusteigen (hier spielt Rot Weiß Essen). Held des abends wurde VfB Keeper Marko Razic. Baumberg war natürlich der haushohe Favorit. Ging auch schnell in Führung, jedoch Louis Smeilus konnte in der 14. Minute ausgleichen. Baumberg erhöhte auf 1:3 aber der VfB kam zurück und erzielte durch Kevin Zamkiewicz das 2:3 in der 45. Minute. Baumberg erhöhte auf 2:4 und jeder dachte, es sei alles gelaufen. Doch Samir Laskowski verkürzte in der 65. Minute auf 3:4. Frenetischer Jubel in der 77. Minute. DJK VfB Frohnhausen konnte durch Kevin Voß zum 4:4 ausgleichen. So blieb es bis zum Ende der normalen Spielzeit und auch nach 120 Minuten. Das Elfmeterschießen mußte entscheiden und hier wurde Marko Razic zum Helden. Einmal parierte er einen Elfer und rettete so dem VfB den Sieg. Jetzt brachen alle Schleusen. Über 300 Zuschauer feierten ihre Mannschaft und den Einzug in die nächste Pokalrunde. Trainer Issam Said: „Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft. Nach den Enttäuschungen der letzten 2 Spielzeiten so eine Leistung zu zeigen ist einfach fänomenal. Jetzt werden wir erst einmal den Sieg gegen Baumberg genießen und feiern. Eine tolle „Truppe“. Die Zuschauer haben ein sensationelles Spiel gesehen, dass vielen noch lange im Gedächtnis bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.