Zwei ganz schwere Aufgaben für die Wohnbau Moskitos

Anzeige
(Foto: Uwe Schmitz)
 
(Foto: Tilburg Trappers)
Essen: ESC Moskitos |

Zwei ganz schwere Aufgaben für die Wohnbau Moskitos

So langsam beginnt sie am Essener Westbahnhof, die Zeit des Rechenschiebers. Sicherlich war und ist das Saisonziel immer noch der Klassenerhalt, doch man kann sicher nicht verhehlen, dass ob der bisher gezeigten Leistungen so einige mit dem achten Platz und damit mit der Teilnahme an den Play Offs liebäugeln. Und die Tabelle zeigt es, im Moment läuft alles auf einen Dreikampf zwischen den Hannover Indians, den Bären Neuwied und eben den Wohnbau Moskitos hinaus. Aktuell halten die Essener zwar den achten Tabellenplatz, doch am kommenden Wochenende gilt es zwei ganz dicke Brocken zu bezwingen. Mit den Tilburg Trappers (Platz 2 – Freitag, 08.01. - 20:00 Uhr – Ijssportcentrum Tilburg) und den Icefighters Leipzig (Platz 3 – Sonntag, 10.01. – 18:30 Uhr – Eissporthalle Essen-West) treffen die Wohnbau Moskitos direkt auf zwei Spitzenteams der Liga an einem Wochenende. Doch dass die Schützlinge von Chefcoach Gentges mithalten können haben sie im Laufe der Saison mehrfach eindrucksvoll bewiesen. Gilt es am Freitag bei den Trappers den positiven Trend gegen das niederländische Team zu bestätigen, so haben die Moskitos am Sonntag die Möglichkeit die Niederlage vom letzten Spiel des Jahres 2015 in Leipzig wettzumachen.

Die Trappers, kurz vor Weihnachten noch auf Schlagdistanz zu Ligaprimus Duisburg mussten dann doch abreißen lassen. Zunächst setzte es an der Wedau eine 5:1 Klatsche, dann gewannen die Holländer zwar ihr Spiel gegen die Wedemark Scorpions. In den folgenden Spielen gab es aber Niederlagen in Halle und eben am 2. Weihnachtstag am Essener Westbahnhof bei den Wohnbau Moskitos. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten im Ijssportcentrum mussten die Moskitos leider an die Heimmannschaft abgeben. Es war ein Spiel der unterschiedlichen Spielphasen, zunächst gingen die Holländer klar in Führung. Dann holten die Wohnbau Moskitos auf, mussten aber innerhalb kürzester Zeit wieder Tore hinnehmen. Der Kampf der Wohnbau Moskitos wurde am Ende zwar nochmal angeheizt, aber nicht mehr belohnt, 8:6 ging das Spiel verloren. Ein Wiedersehen gibt es möglicherweise mit einem ehemaligen Moskito, Mitch Bruijsten könnte, sollten die medizinischen Tests unter der Woche erfolgreich verlaufen sein, erstmals in dieser Saison wieder für die Holländer zum Schläger greifen.

Aufgrund der Einteilung in regionale Gruppen kam es im Gegensatz zum Spiel gegen die Tilburger gegen den Gegner vom kommenden Sonntag erst zu einem Spiel. Am 30. Dezember verlor das Team von Cheftrainer Frank Gentges in Leipzig, im ersten Saisonspiel gegen die Icefighter mit 6:3. Zwar konnten die Essener den ersten Abschnitt noch recht ausgeglichen gestalten, glichen die Führung der Leipziger aus zum 1:1 (Velecky) und bei den Schüssen lagen die Wohnbau Moskitos mit 13 zu 12 sogar vorne. Ab dem zweiten Abschnitt mussten die Moskitos dann aber den letzten schweren Spielen, sowie den Verletzten Tribut zollen. Die Icefighters gingen mit 4:1 in Führung und auch bei den Schüssen lagen die Leipziger in der Folge deutlich vorne. Der Topstürmer der Liga, und der Icefighter ist natürlich Brad Snetsinger, mit 25 Toren und 43 Beihilfen ist er aktuell Ligaspitze. Ihn gilt es zu kontrollieren, damit er wie schon im Hinspiel möglichst kein Tor erzielen kann. Die Icefighter mussten zuletzt in Tillburg nicht nur die Punkte lassen nach der 6:5 OT Niederlage, auch so einige Spieler, unter anderem Snetsinger, trugen Blessuren davon und man darf gespannt wen Sven Gerike am Sonntag aufbieten kann.

Das Spiel gegen die Icefighters Leipzig ist eines von mehreren Spielen für das die Wohnbau e.G. als Namenssponsor der Moskitos die Patenschaft übernimmt. Weitere Spiele bei denen der Kooperationspartner der Stechmücken die Patenschaft übernimmt werden in den nächsten Wochen folgen. In einer kleinen Gesprächsrunde machte Wohnbau Marketingchef Frank Skrube noch einmal deutlich wie sehr ihm und seinem Unternehmen der Sport in Essen und an dieser Stelle auch die Moskitos am Herzen liegen: „Wir engagieren uns schon seit Jahren stark im Essener Sport, sponsern mehrere Vereine. Die Zusammenarbeit mit den Moskitos freut mich persönlich sehr, da wir hier helfen können etwas aufzubauen“. Als Unternehmen, dass sich im Essener Sport stark engagiert hat die Gesellschaft Wohnungen und Gewerbe in weiten Teilen des Essener Stadtgebiets im Angebot. So zählen Bergeborbeck und Altenessen im Norden, Freisenbruch im Osten ebenso zum Angebot wie Kettwig im Süden und die zentralen Standorte wie Holsterhausen, Frohnhausen und Rüttenscheid. Allerdings seien diese nur als Beispiel genannt, denn das Angebot geht noch weiter. Auch die Moskitos schätzen sich glücklich diese Kooperation zu haben, sichert sie doch eine verlässliche Basis für den Spielbetrieb der jungen Wilden.

( Quelle: PM + ESC Wohnbau Moskitos Essen
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.