Frohnhausen: Ein Werbering im Wandel

Anzeige
Im Frohnhauser Kolpinghaus trafen sich die Mitglieder des Werberings, um über die Neuordnung der Satzung zu beraten.
 
Die Spitze des Frohnhauser Werberings (von links): Detlev Schaaf (Schriftführer), Martina Löbbert (1. Vorsitzende), Carsten Crispin (2. Vorsitzender) und Detlef Schöne (Kassierer).

Im neuen Gewand startet der Frohnhauser Werbering im nächsten Jahr durch. Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung im Frohnhauser Kolpinghaus wurde am Dienstag die Öffnung des Vereins für Privatpersonen und die Umbe­nennung in „Interessengemeinschaft Frohnhausen - Mein Frohnhausen e.V.“ beschlossen.

„Die alte Satzung stammt aus dem Jahr 1987, wir müssen die aktuellen Entwicklungen berücksichtigen und uns zukunftsorientiert aufstellen“, begründet Vorsitzende Martina Löbbert die Veränderung. „Das Image des Namens „Werbering“ wird in der Bevölkerung negativ aufgenommen. Viele vermuten dahinter nur Kommerz und Profit der Kaufleute..“
Dabei lasse sich mit dem Verein kein Gewinn machen, allenfalls die Kosten für Stadtteilfeste und zum Beispiel die Beleuchtung der Bäume auf dem Gervinusplatz finanzieren.
„Ziel des Werberings und der nun neuen Interessengemeinschaft ist es, den Stadtteil im Ansehen und in der wirtschaftlichen Entwicklung zu stärken“, formuliert Martina Löbbert. „Mit der Umbenennung soll dieser Zweck deutlicher hervorgehoben werden. Wir erwarten, dass sich mit der Umbenennung mehr Menschen mit der Gemeinschaft identifizieren können.“
Ein Punkt der neuen Satzung war den Anwesenden besonders wichtig: „Der Verein verfolgt keine politischen oder konfessionellen Ziele.“
Franz-Josef Nüsse, ehemals Vorsitzender des Werberings und des Essener Einzelhandelsverbandes, gab zu bedenken, ob damit nicht eine Konkurrenz für den Frohnhauser Bürgerverein entstünde. Doch Martina Löbbert konnte verraten: „Es gab bereits Gespräche. Wir wollen die Zusammenarbeit noch weiter stärken und der Bürgerverein könnte unter dem Dach der Interessengemeinschaft aktiv sein.“
Auch weitere Vereine und Einzelpersonen sind willkommen. „Auch der Mitgliedsbeitrag für Vereine und Privatpersonen soll möglichst gering ausfallen.“
Nach der erfolgreichen Abstimmung über die neue Satzung der Interessengemeinschaft sind nun noch einige formale Schritte erforderlich, zum Beispiel der Eintrag ins Vereinsregister.

Late-Night-Shopping


„Für Anfang 2016 ist eine Informationsveranstaltung geplant, um neue Mitglieder für die Ziele der Interessengemeinschaft zu gewinnen“, verrät die Vorsitzende. „Vielleicht kommen wir unserem Ziel, Kräfte zu bündeln und somit effektivere Aktionen für den Stadtteil zu planen und durchzuführen, einen großen Schritt näher.“
Einen Erfolg konnte Martina Löbbert bereits verkünden: Beim Kreativwettbewerb, der für den Stadtbezirk III Essen-West ausgeschrieben wurde, sind die Aktionen des Vereins für einen Preis vorgesehen. „Ich weiß noch nicht, wie hoch dieser sein wird, doch die Idee ist es, im nächsten Jahr ein Late-Night-Shopping mit Rahmenprogramm in Frohn­hausen zu verwirklichen. Es wäre natürlich schön, wenn sich daran möglichst viele Händler beteiligen würden.“

Infos:
Der Frohnhauser Werbering hat aktuell 47 Mitglieder.

Der Vorstand: 1. Vorsitzende: Martina Löbbert; 2. Vorsitzender: Carsten Crispin; Kassierer: Detlef Schöne; Schriftführer: Detlev Schaaf; Kassenprüfer: Vera Polklas und Gabriele Wiedmann; Beisitzer: Ellen Schröder, Hermann Weiss, Günther Erdelkamp, Martin Joblonka, Axel Herzog und Frank Walterschen.

Zur Person: Martina Löbbert (53 Jahre), verheiratet, 2 Töchter, wohnhaft in Steele-Horst, Hobbies: Walken, Zumba; Carsten Crispin (52 Jahre), verheiratet, 3 Kinder, 1 Enkelkind, gebürtiger Frohnhauser, Hobbies: Volleyball, Fußball. Gemeinsam betreiben beide seit 2009 die „Crispin & Löbbert Versicherungsmakler GbR“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Frank Blum aus Essen-West | 16.12.2015 | 12:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.