Essen-Süd: Natur

1 Bild

Ansehen auf eigene Gefahr 1

Helmut Zitschke
Helmut Zitschke | Duisburg | vor 1 Tag

Duisburg: Landschaftspark Nord | Schnappschuss

1 Bild

Sommerlandschaft 4

Hanns-Peter Hüster
Hanns-Peter Hüster | Essen-Kettwig | vor 2 Tagen

Schnappschuss

28 Bilder

Bilder aus dem Grugapark in Essen...

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | vor 3 Tagen

Essen: Grugapark | Der Grugapark in Essen ist eine grüne Oase mitten in der Großstadt. Stressgeplagte Großstadtmenschen finden hier Ruhe und Erholung. Auch dem Fotografen bieten sich viele Möglichkeiten interessante Motive zu entdecken. Bei meiner gestrigen Fototour entstanden diese Bilder.

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Weserrenaissance 7

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Ruhr | vor 4 Tagen

Beverungen: Oberweser | Schnappschuss

1 Bild

Grüß Gott aus den Bergen 4

Siegfried Ulrich
Siegfried Ulrich | Essen-Borbeck | vor 4 Tagen

Schnappschuss

14 Bilder

De Wittsee 1

Ulrich Kloes
Ulrich Kloes | Essen-Süd | vor 4 Tagen

eine herrliche Landschaft bietet sich dem Besucher des De Wittsees in der Nähe des Nettetals. Der durch eine ehemalige Eisenbahntrasse und geteilte See, der durch die Nette verbunden ist, bietet im Südteil, Wassersport und Badespaß, im Nordteil aber Landschafts- und Naturschutz mit vielen Tierarten

1 Bild

Äpfel mit Hagelschaden: Dem Geschmack hat der Hagel nicht geschadet

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | vor 4 Tagen

"Der Verbraucher will das nicht" oder "Der Kunde will das so" - zwei Sätze, deren individueller Wahrheitsgehalt auf mich häufig nicht zutrifft. Zum Beispiel die Behauptung, dass Verbraucher nur optisch perfektes Obst wünschen. Der unaufgeklärte Verbraucher vielleicht; der informierte aber weiß, dass etwa Hagelschaden beim Apfel kein wirklicher Nachteil ist. Deshalb freut es mich zu sehen, dass ein Hofladen an der...

1 Bild

Wenn die Dahlien wieder Blühen

Helmut Friedrichs
Helmut Friedrichs | Essen-Süd | am 12.08.2017

Essen: Grugapark | Schnappschuss

1 Bild

Kiloweise Gänsekot ... 3

Karo Bauer
Karo Bauer | Essen-Werden | am 10.08.2017

Essen: Baldeneysee | Man sollte meinen, dass die Stadt Essen als grüne Hauptstadt etwas Wert auf einen guten Eindruck legt. Wer allerdings am Baldeneysee spazieren geht, der wundert sich, dass seit mehr als 4 Wochen dort ein riesiger Haufen Gänsekot liegt (siehe Bild). Das ist wirklich ekelig anzuschauen. Schade, dass die EBB dafür keine Zeit hat, obwohl öfter einen Wagen von denen in der Nähe sieht ...

19 Bilder

Wasservögel am Baldeneysee in Essen... 1

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | am 10.08.2017

Essen: Baldeneysee | Der Baldeneysee in Essen ist ein interessantes Gewässer um die dort lebenden Wasservögel zu beobachten und zu fotografieren. Deshalb zieht es mich immer wieder mal dort hin, um die Tiere auf meine Speicherkarte zu bannen. Viel Ausdauer und Geduld sind dann nötig, um zum Beispiel auch mal einen Eisvogel vor die Linse zu bekommen. Am gestrigen Mittwoch hatte ich mal wieder Glück.

1 Bild

Grünfinkenmännchen auf einer Sonnenblume 7

Norbert Rittmann
Norbert Rittmann | Essen-West | am 09.08.2017

Essen: Rüselstr. | Schnappschuss

14 Bilder

Das war`s... 4

Bodo Kannacher
Bodo Kannacher | Essen-Süd | am 08.08.2017

08.08.2017. In loser Folge. Neues aus meinem Umfeld. Dieses Naturschauspiel wird es vorerst nicht mehr geben. Die vier Jahreszeiten. Winter, Frühling, Sommer, Herbst..... Die Efeupflanze ist ganz ab.

9 Bilder

Auf dem Radschnellweg von Mülheim nach Essen Stadtmitte

Joachim Wach
Joachim Wach | Mülheim an der Ruhr | am 07.08.2017

Mit dem Rad in Essen angekommen hat mich der Strukturwandel im Innenstadtbereich fasziniert.

12 Bilder

Grugapark 2017 Teil 2

Thomas Grimberg
Thomas Grimberg | Essen-Süd | am 07.08.2017

Essen: Grugapark | Und hier weitere Fotos meines Rundgangs

12 Bilder

Grugapark 2017 Teil 1

Thomas Grimberg
Thomas Grimberg | Essen-Süd | am 07.08.2017

Essen: Gruga Park | Habe heute mal wieder den Grugapark besucht.

3 Bilder

Auf Schrebers Spuren

Frank Blum
Frank Blum | Essen-West | am 07.08.2017

Wie grün ist eigentlich der Essener Westen? - Mit dieser Frage beschäftigt sich im Jahr der "Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017" das Bürgerprojekt "Mein grüner Essener Westen". In vier Exkursionen mit jeweils bis zu 70 interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden die Frohnhauser Parks, der Gemeinschaftsgarten Lorengarten in Altendorf sowie der Niederfeldsee und Krupp-Park erkundet. Zum Abschluss des Projektes...

14 Bilder

Auf den Spuren zum Land der Wolkenmacher und.... 7

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Bedburg-Hau | am 06.08.2017

Bedburg: RWE Garzweiler | Windrauscher. Danke den vielen RWElanern, die uns den Tag in ihrem Reservat Garzweiler versüßt haben. Wir haben keine Dinosaurierskelette in der Braunkohle gesehen, dafür gab es auch eine Erklärung, die natürlich mit irgendwelchen Säuren zutun hatte, da waren meine Ohren gerade auf Standby. Aber die gigantischen Stahl-Dinos waren schon beeindruckend. Eine kleine Überraschung zeige ich im nächsten Beitrag.

1 Bild

Sonnenuntergang 10

Markus Kriesten
Markus Kriesten | Herten | am 05.08.2017

Herten: Halde Hoheward | Schnappschuss

3 Bilder

Weltmeister Frank Mill wird Bolzplatz-Pate in Borbeck

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 05.08.2017

Die Aktion „Bolzplatz-Paten“ von Grüner Hauptstadt Europas 2017, Jugendhilfe und Rot-Weiss Essen geht am 23. August in die dritte Runde. Die prominenten Paten kommen diesmal im Doppelpack: Fußballlegende Frank Mill und Ex-Triathlet Andreas Niedrig weihen die Anlage am Abzweig Aktienstraße um 17 Uhr ein. Frank Mill schoss schon die A-Jugend bis ins Finale um die Deutsche Meisterschaft, bevor er zur Saison 1976/77 in den...

1 Bild

Kranke Buchsbäume nur gut verpackt entsorgen

Lokalkompass Essen-Süd
Lokalkompass Essen-Süd | Essen-Süd | am 03.08.2017

Er ist für seinen Wirt schädlich oder tödlich: Der Buchsbaumzünsler frisst Buchsbäumchen auf. Befallene Pflanzen müssen in die Müllverbrennung, damit die Raupen und Puppen vernichtet werden, erklären die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE). Die Gehölze gehören daher in den Restmüll - entweder in die eigene graue Tonne oder an die Recyclinghöfe (kostenpflichtig). Gartenbesitzer werden aufgefordert, die Pflanzen gut verpackt...

25 Bilder

Sommerwiese auf der "Grünen Achse" 6

Andrea Gruß-Wolters
Andrea Gruß-Wolters | Essen-West | am 03.08.2017

Essen: ThyssenKrupp Quartier | Essen ist "Grüne Hauptstadt Europas 2017" und auch Thyssen Krupp macht mit. Bereits Anfang Juni wurde das "Urban Gardening-Projekt" vor dem Firmensitz gestartet und mittlerweile kann man auch schon die "Früchte des Projekts" bewundern. Für die "Grüne Achse" wurde das Becken der Wasserachse im thyssenkrupp Quartier vor dem Haupthaus Q1 trocken gelegt und mit 1.000 Kubikmeter Sand, Kies, Rindenmulch und Pflanzerde...

1 Bild

Stele für Kortes Klippe - Aussichtspunkt hoch über dem Baldeneysee 1

Petra de Lanck
Petra de Lanck | Essen-Süd | am 03.08.2017

Ob sie dem Essener Gartenbaudirektor Rudolf Korte, der von 1921 bis 1938 verantwortlich für die grünen Geschicke der Stadt war, gefallen hätte, kann man nur mutmaßen. Essener Bürger sehen die Beton-Stele, die ab sofort auf den berühmten Aussichtspunkt hoch über dem See hinweist, jedenfalls mit gemischten Gefühlen. Auch wenn es sich um Recycling-Beton handelt, wären viele doch über eine Landmarke aus natürlichen Materialien...

4 Bilder

Grüne Achse im Westen der Stadt 1

Frank Blum
Frank Blum | Essen-West | am 03.08.2017

„Die Grüne Achse ist ein tolles Projekt, weil es für mich das unterstützt, was die `Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017´ ausmacht: das Engagement von und mit Bürgerinnen und Bürgern", schwärmt Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen. Auf seinem Campus direkt am Konzernsitz an der Altendorfer Straße hat thyssenkrupp Urban Gardening für alle möglich gemacht. Ein echter Ausflugs-Tipp. So stellt man sich das Gärtnern mitten in...

24 Bilder

Zu Fuß nach Hause – Eine Feierabend-Wanderung – Jetzt noch mehr Bilder! 6

Annette Schröder
Annette Schröder | Bochum | am 03.08.2017

Der Leinpfad zwischen Essen und Bochum lädt zum Spazieren ein Auto und Fahrrad gleichzeitig in Reparatur – dann geh ich eben von der Arbeit zu Fuß nach Hause! Na gut, nicht den ganzen Weg, aber doch ein gutes Stück von Essen-Steele bis zur Kosterbrücke in Bochum, und zwar immer an der Ruhr entlang auf dem alten Leinpfad, der längst gut ausgebauter Fuß- und Radweg ist. Das schöne Sommerwetter lädt definitiv zu einem...

1 Bild

Mit Scharfsinn erfolgreich gegen Wildkaninchen im Garten 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 02.08.2017

Wer als Gartenbesitzer zufrieden sein will, muss nur an die Plagen denken, die andere haben und ihm selbst erspart bleiben. Ich denke da an Wildkaninchen, die sich in meinem Garten nicht blicken lassen, obwohl (oder weil?) der Wald ganz nahe ist. Ganz anders geht es Freunden. Deren im letzten Jahr neu angelegter Stauden-, Kräuter- und Obstgarten wurde vom Startschuss an gerne von den Grauen aufgesucht. Okay, man hat...