Essen-Werden: Natur

1 Bild

Das war der Sommer 2017 8

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | am 30.08.2017

Essen: Kupferdreh | Schnappschuss

20 Bilder

Schiffstaufe MS innogy 5

Bernfried Obst
Bernfried Obst | Essen-Werden | am 25.08.2017

Essen: Baldeneysee | Lautlos über den Baldeneysee Europas Grüne Hauptstadt Essen begeisterte viele Besucher mit einer neuen Antriebstechnik auf eines der schönsten Seen in NRW. Schiffstaufe des ab heute in Dienst gestellten Ausflugschiffes „MS innogy“. Sie ergänzt die Weisse Flotte Baldeney mit ihrer neuen klimafreundlichen Antriebstechnik und sorgt als erstes Ausflugschiff mit dem Treibstoff Methanol für eine neue vielleicht sogar...

5 Bilder

Ich bin nicht im Urlaub...... 5

Ingrid Geßen
Ingrid Geßen | Essen-Werden | am 22.08.2017

Essen: Hardenbergufer | ......sondern in meiner Heimatstadt Essen unterwegs in der nicht, wie viele Auswärtige eventuell noch vermuten, Kohle durch die Luft fliegt oder den Himmel verdunkelt.

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Von Igeln und Fledermäusen - Aktionstage für junge Tierschützer

Melanie Stan
Melanie Stan | Essen-Nord | am 21.08.2017

Essen: Albert-Schweitzer-Tierheim | Der Tierschutzverein Groß-Essen e. V. bietet wieder zwei Aktionstage für junge Tierschützer an. Veranstaltungsort ist jeweils das Albert-Schweitzer-Tierheim an der Grillostraße 24. Für die "Tierschutz-Spürnasen" im Alter von 8 bis 11 Jahren heißt es am Mittwoch, 6. September, von 15.30 bis 17 Uhr "Igel - kleine Stacheltiere". "Igel - kleine Stacheltiere" Igel stehen unter Naturschutz. Im Herbst benötigen sie manchmal...

47 Bilder

Mit der historischen Fähre „Isenberg“ 3

Norbert Rittmann
Norbert Rittmann | Essen-Werden | am 20.08.2017

Essen: Haltepunkt Kupferdreh | Mit dem Schiff durch eine grüne Landschaft in Essen Am 03.08.2017 haben meine Frau und ich eine Schifffahrt mit dem historischen Schiff der „Weißen Flotte“ auf der Ruhr unternommen. Zum Jahr der „Grünen Hauptstadt Europas 2017“ eine gelungene Fahrt durch eine grüne Landschaft. Thema der Tour war“ Auf zu neuen Ufern“. Los ging es von der Anlegestelle Kupferdreh ruhraufwärts Richtung Essen-Steele. Vorbei an der „Roten...

28 Bilder

Bilder aus dem Grugapark in Essen... 2

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | am 15.08.2017

Essen: Grugapark | Der Grugapark in Essen ist eine grüne Oase mitten in der Großstadt. Stressgeplagte Großstadtmenschen finden hier Ruhe und Erholung. Auch dem Fotografen bieten sich viele Möglichkeiten interessante Motive zu entdecken. Bei meiner gestrigen Fototour entstanden diese Bilder.

1 Bild

Äpfel mit Hagelschaden: Dem Geschmack hat der Hagel nicht geschadet

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 14.08.2017

"Der Verbraucher will das nicht" oder "Der Kunde will das so" - zwei Sätze, deren individueller Wahrheitsgehalt auf mich häufig nicht zutrifft. Zum Beispiel die Behauptung, dass Verbraucher nur optisch perfektes Obst wünschen. Der unaufgeklärte Verbraucher vielleicht; der informierte aber weiß, dass etwa Hagelschaden beim Apfel kein wirklicher Nachteil ist. Deshalb freut es mich zu sehen, dass ein Hofladen an der...

1 Bild

Kiloweise Gänsekot ... 3

Karo Bauer
Karo Bauer | Essen-Werden | am 10.08.2017

Essen: Baldeneysee | Man sollte meinen, dass die Stadt Essen als grüne Hauptstadt etwas Wert auf einen guten Eindruck legt. Wer allerdings am Baldeneysee spazieren geht, der wundert sich, dass seit mehr als 4 Wochen dort ein riesiger Haufen Gänsekot liegt (siehe Bild). Das ist wirklich ekelig anzuschauen. Schade, dass die EBB dafür keine Zeit hat, obwohl öfter einen Wagen von denen in der Nähe sieht ...

19 Bilder

Wasservögel am Baldeneysee in Essen... 1

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | am 10.08.2017

Essen: Baldeneysee | Der Baldeneysee in Essen ist ein interessantes Gewässer um die dort lebenden Wasservögel zu beobachten und zu fotografieren. Deshalb zieht es mich immer wieder mal dort hin, um die Tiere auf meine Speicherkarte zu bannen. Viel Ausdauer und Geduld sind dann nötig, um zum Beispiel auch mal einen Eisvogel vor die Linse zu bekommen. Am gestrigen Mittwoch hatte ich mal wieder Glück.

1 Bild

Stele für Kortes Klippe - Aussichtspunkt hoch über dem Baldeneysee 1

Petra de Lanck
Petra de Lanck | Essen-Süd | am 03.08.2017

Ob sie dem Essener Gartenbaudirektor Rudolf Korte, der von 1921 bis 1938 verantwortlich für die grünen Geschicke der Stadt war, gefallen hätte, kann man nur mutmaßen. Essener Bürger sehen die Beton-Stele, die ab sofort auf den berühmten Aussichtspunkt hoch über dem See hinweist, jedenfalls mit gemischten Gefühlen. Auch wenn es sich um Recycling-Beton handelt, wären viele doch über eine Landmarke aus natürlichen Materialien...

1 Bild

Mit Scharfsinn erfolgreich gegen Wildkaninchen im Garten 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 02.08.2017

Wer als Gartenbesitzer zufrieden sein will, muss nur an die Plagen denken, die andere haben und ihm selbst erspart bleiben. Ich denke da an Wildkaninchen, die sich in meinem Garten nicht blicken lassen, obwohl (oder weil?) der Wald ganz nahe ist. Ganz anders geht es Freunden. Deren im letzten Jahr neu angelegter Stauden-, Kräuter- und Obstgarten wurde vom Startschuss an gerne von den Grauen aufgesucht. Okay, man hat...

14 Bilder

Die Wasservögel am Baldeneysee in Essen..... 1

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | am 20.07.2017

Essen: Baldeneysee | Der Baldeneysee und seine Wasservögel. Ich möchte mit dieser Einstellung zeigen, wie vielfältig die Wasservogelwelt am Baldeneysee noch ist. Nur mit viel Geduld und Ausdauer sind solche Bilder auch in unseren Breiten noch möglich. Viel Spaß beim Betrachten.

1 Bild

Essen-Steele: Da ist das angekündigte Sau-Wetter

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Essen-Kettwig | am 19.07.2017

Essen: Kurier-Redaktion | Ist es bei Euch auch plötzlich so dunkel? Grummelt und blitzt es? Regnet es stark? In Essen-Steele ist das angekündigte Gewitter angekommen. Soeben habe ich dieses Bild aus den Redaktionsräumen gemacht. Ich würde mich über Eure Schnappschüsse zum heutigen Schlecht-Wetter-Nachmittag freuen!

29 Bilder

Die Vogelwelt am Baldeneysee... 3

Klaus Fröhlich
Klaus Fröhlich | Essen-Werden | am 13.07.2017

Essen: Baldeneysee | Heute zog es mich mal wieder zum Baldeneysee um dort Fotos zu schießen. In der Nähe von Haus Scheppen fand ich interessante Motive von den dort lebenden Wasservögeln vor. Ich montierte meine Kamera auf ein Stativ und wartete geduldig auf die Dinge die da kommen würden. Es dauerte nicht lange, da stellten sich verschiedene Vogelarten ein. Schwäne erschienen, Haubentaucher mit ihrem Nachwuchs, Kanadagänse, ein Bläßhuhn mit...

1 Bild

Sonnenuntergang am Baldeneysee in Essen 6

Andreas Dengs
Andreas Dengs | Essen-Werden | am 11.07.2017

Essen: Baldeneysee | Schnappschuss

1 Bild

Ich muss verschwinden; sie hat schon so `nen Hals! 6

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | am 09.07.2017

Essen: Baldeneysee | Schnappschuss

3 Bilder

NABU Ruhr bittet: "Sagt uns, wo die Schwalben sind!"

Lokalkompass Essen-Süd
Lokalkompass Essen-Süd | Essen-Süd | am 07.07.2017

Mehlschwalben, Rauchschwalben und Mauersegler werden in Deutschland immer seltener. Deshalb will der Naturschutzbund (NABU) Ruhr herausfinden, wie viele dieser drei bedrohten Vogelarten noch in Essen brüten. „Wenn wir Anzahl und Lage der Nistplätze kennen, können wir die Bestände besser kontrollieren und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Daher bitten wir alle Essener Hauseigentümer und Bewohner, uns Niststandorte zu...

1 Bild

Sonnenuntergang am Baldeneysee in Essen | 05.07.2017 6

Andreas Dengs
Andreas Dengs | Essen-Werden | am 06.07.2017

Essen: Baldeneysee | Schnappschuss

2 Bilder

Wieviel Zeit bleibt dem Schmetterling noch? Zählaktion soll Schwund bewusst machen 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 05.07.2017

Viele Menschen lieben Schmetterlingen, aber sie tun nichts für sie. Zu wenig geeignete Pflanzen, zu viel Insektengift - das sind die beiden Hauptprobleme, die zu einem dramatischen Rückgang geführt haben. In vielen Gärten sind die Falter selten geworden, was allerdings oft auch an der Gartengestaltung liegt. Um auf die Not der Schmetterlinge aufmerksam zu machen, führt der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) eine...

1 Bild

Wasser-Schildkröte 1

Norbert Rittmann
Norbert Rittmann | Essen-Werden | am 27.06.2017

Essen: Heisinger Aue | Schnappschuss

4 Bilder

Grugapark-Rose wird am Samstag getauft 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 19.06.2017

Sie bildet immer neue Blüten bis zum Frost, bietet Pollen für die Insekten, ist als Bodendecker geeignet, und einen leichten Duft hat sie auch. Vor allem aber ist sie das neue Markenzeichen des Grugaparks: die Grugapark-Rose. Am kommenden Samstag wird sie offiziell getauft. Um 10.30 Uhr beginnt am 24. Juni im Rosengarten (nahe Eingang Lührmannstraße) das Musikprogramm mit dem Blasorchester Essen-Werden, bevor um 11 Uhr...

3 Bilder

Vogel des Jahres in Not: Waldkäuze von Autos erfasst und getötet 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 13.06.2017

Geht es um tierische Opfer des Straßenverkehrs, denkt man eher an Igel oder Kaninchen. Doch auch der Vogel des Jahres, der Waldkauz, stirbt erschreckend oft einen frühen Tod, weil er von einem Auto angefahren wurde. Ein Essener Naturschützer fand in den letzten zwei Monaten zwei tote Vögel allein im Bereich Lerchen-/Freiherr-vom-Stein-Straße. Rainer Soest, der mit dem Fahrrad zur Arbeit in Richtung Stadtwald fährt, ist...

5 Bilder

BUCHSBAUMZÜNSLER IN HOLSTERHAUSEN 2

Ewa Ansorg
Ewa Ansorg | Essen-Süd | am 11.06.2017

Der Buchsbaumzünsler ist der Schrecken aller Hobby- und Profigärtner. Eier, Raupen und Puppen müssen gnadenlos durch mühsames Einsammeln oder mit Chemikalien bekämpft werden, um den geliebten Buchsbaum vor Kahlfraß zu retten. Aber kaum jemand bekommt die nachtaktive Imago, den fertigen Schmetterling zu Gesicht. Ich hatte des Glück. Ist er nicht mit seinen silbrig glänzenden und dunkelbraun umrandeten Flügeln, seinen...

9 Bilder

Grünes Paradies auf der Margarethenhöhe erstmals im Programm der Offenen Gartenpforte

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Süd | am 09.06.2017

Sturm "Ela" hatte auch sein Gutes. In einem Garten am Nachtigallental richteten drei umgestürzte Buchen zwar viel Schaden an. Seither aber hat er mehr Licht und seine Besitzerin mehr Möglichkeiten. Das Ergebnis und vieles andere ist am 17./18. Juni bei den offenen Gartenpforten der "Gärten an der Ruhr" zu sehen. Erstmals zeigt Cornelia Brodersen, Am Nachtigallental 18, ihr grünes Reich. Ein wenig mulmig wird ihr bei dem...

1 Bild

Wer niemals Kummer, Leid und Not erlitt, 3

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | am 08.06.2017

Essen: Meine Rose | weiß das Glück nicht recht zu würdigen. Wer niemals sah eine Rose erblühen, der kann nicht über Schönheit reden.