Dampfsonderzug mit "der" 01 150 vom Hönnetal zum Vater Rhein

Anzeige
die 01 150 unter Volldampf
Menden (Sauerland): Schröter |

Dampfsonderzug mit "der" 01 150 vom Hönnetal zum Vater Rhein

Am Samstag, 9. September 2017, setzt sich im beschaulichen Bahnhof Menden ein langer Dampfschnellzug in Bewegung. Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf in Verbindung mit den Eisenbahnfreunden Hönnetal. Ziel ist diesmal die schöne Stadt Koblenz am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Wer möchte, kann im Schnellzug weiter nach Boppard fahren und von dort aus mit dem Schiff zurück nach Koblenz schippern. Zustieg ist neben Menden auch in Fröndenberg, Schwerte und Hagen möglich. Der historische Sonderzug startet in Menden gegen 6:00 Uhr, in Fröndenberg um ca. 6:10 Uhr und in Schwerte um ca. 6.40 Uhr. Die Rückankunft in Menden erfolgt um ca. 23:30 Uhr.
Der Sonderzug besteht aus sehr bequemen Schnellzugwagen der 1. und 2. Klasse mit 6er Abteilen und Seitengang. Besonders die 1. Klasse-Wagen aus den 1960er Jahren sind für ihren hohen Reisekomfort bekannt. Natürlich ist wieder der beliebte Barwagen dabei! Hier ist der Treffpunkt für Jung und Alt und die Stimmung ist hier garantiert wieder bestens. Auf dem Hinweg kann hier in Ruhe gefrühstückt werden, während auf dem Rückweg im Barwagen ordentlich gefeiert wird.
Gezogen wird der Zug von der imposanten Schnellzugdampflok 01 150. Die 01 150 (Altbau 01) ist eine besondere Dampflok. Fabrikneu hat sie im Jahr 1935 an den Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen der Eisenbahn in Deutschland teilgenommen. Zuerst von der Deutschen Reichsbahn und danach von der Deutschen Bundesbahn wurde die Lok bis 1973 eingesetzt und dann ausgemustert. Ihr Schicksal schien besiegelt. Vor der Verschrottung wurde die legändere Lok vom Industriellen Walter Seidensticker aus Bielefeld gerettet. Bei der 150Jahrfeier der Deutschen Bahn im Jahr 1985 war die Lok wieder dabei.
Doch nicht nur die kohlegefeuerte Dampflok ist ein echtes Sahnestück für Eisenbahnfreunde. Es werden landschaftlich außerordentlich reizvolle Strecken befahren. Besonders hervorzuheben ist sicherlich der Abschnitt entlang des Rheins.
In Koblenz besteht ein Aufenthalt von rund sechs Stunden. Hier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man in Ruhe besichtigen kann. Wer möchte, kann aber auch im Schnellzug weiter nach Boppard fahren. Hier wartet bereits ein Sonderschiff, das unsere Fahrgäste (gegen einen Aufpreis von 12 €, Kinder 6 €) zurück nach Koblenz bringt.
Die Fahrkarten kosten in der 2. Klasse für Erwachsene 89,00 € und für Kinder von 3 bis 14 Jahren 49,00 € und in der 1.Klasse 109,00 € bzw. 59,00 €. Mitglieder der Eisenbahnfreunde Hönnetal und der Stiftung Bahn-Sozialwerk, Ortsstelle Fröndenberg, erhalten einen Preisnachlass in Höhe von 5 € pro Fahrkarte.

Die Fahrkarten (reservierte Plätze) können im Internet unter www.westfalendampf.de oder telefonisch unter 02572/1793 (Infotelefon Westfalendampf) bestellt werden. Im Internet unter www.westfalendampf.de gibt es weitere Informationen über die engagierte Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf.

Foto von Burkhard Wendel
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
45.822
Günther Gramer aus Duisburg | 03.05.2017 | 18:43  
7.087
Gitte Hedderich aus Herten | 03.05.2017 | 20:08  
32.206
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 03.05.2017 | 23:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.