Jahreshauptversammlung des ev. Posaunenchores Frömern vom 13.01.2015

Anzeige
Am Dienstag, den 13.01.2015 stand wieder einmal die jährliche Mitgliederversammlung des evangelischen Posaunenchors Frömern auf dem Programm. Eine Veranstaltung, die nicht nur vereinsrechtlichen Vorgaben entspricht, sondern auch sehr gut geeignet ist, das Vereinsleben zu reflektieren und besondere Verdienste hervorzuheben. Auf der Tagesordnung standen zunächst die Jahresberichte der 1. Vorsitzenden Elke Ossowski und des Chorleiters Gerald Herrmann, die gewohnt souverän und nicht ohne das ein oder andere Schmankerl vorgetragen wurden. Rückblickend wurden neben den üblichen Ständchen zu Geburtstagen sowie Silber- und Goldhochzeiten vor allem die Auftritte beim Gemeindefest in Frömern, im Rahmen von Prozessionen der kath. Gemeinde in Fröndenberg und Bausenhagen, auf dem ökumenischen Stadtkirchentag, beim Sommer-Sonntagskonzert, im Zuge der Martinsumzüge in Unna und Fröndenberg und beim Volkstrauertag und dem Weihnachtsmarkt in Fröndenberg gewürdigt.
Anschließend bedankte sich Pfarrer Biermann im Namen der Gemeinde für das vielfältige Engagement des Posaunenchors, wobei er betonte, dass ihm besonders die große Zahl der aktiven Mitglieder beeindrucke und er positiv von der Entwicklung des Posaunenchors überrascht sei. Diese Einschätzung des Pfarrers wird eindrucksvoll von den absoluten Zahlen des Chors unterstrichen, denn mit 51 Mitgliedern, zwei Anfängergruppen mit insgesamt 12 Bläserinnen und Bläsern und einem eigenen Fanclub mit 12 Ehepartnern aktiver Chormitglieder kann der Chor durchaus zuversichtlich in die Zukunft schauen, zumal die Altersstruktur dem demographischen Wandel mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein Schnippchen zu schlagen scheint. Einig war sich die Versammlung dahingehend, dass diese erfreuliche Entwicklung größtenteils dem unermüdlichen Einsatz und der hohen musikalischen Kompetenz des Chorleiters Gerald Herrmann zu verdanken sei. Auch für die Weiterbildung der Chormitglieder tut der Verein sehr viel. Unter anderem werden Weiterbildungsmaßnahmen zu 50% aus der Chorkasse bestritten.
Natürlich kommt eine ordentliche Mitgliederversammlung nicht ohne einen Ausblick auf die kommenden Aufgaben aus. Hier fanden natürlich das 80 jährige Jubiläum, welches 2015 mit einem Festgottesdienst unter Mitwirkung befreundeter Chöre gefeiert werden soll, die Mitwirkung am westfälischen Bläsertag in Münster, der Landesjugendbläsertag und die Teilnahme des Chors am Posaunentag in Dresden (2016) besondere Erwähnung.
Den krönenden Höhepunkt und Abschluss fand die Versammlung in der Ehrung verdienter Mitglieder. In diesem Jahr wurden die Bläser Eberhard Stephan und Moritz Pöttker für 2 und 5 Jahre aktiver Chortätigkeit geehrt. ( Foto )

Wie üblich saß die verschworene Gemeinschaft des Posaunenchors nach Beendigung der offiziellen Versammlung noch längere Zeit in gemütlicher Runde beisammen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.