Mein Adventskalender 2017 .....Tag 6

Anzeige
Fröndenberg/Ruhr: Schröter |

Heute ist Nikolaustag 


Schon seit über 70 Jahren findet in den Gemeinden Frohnhausen , Neimen , Warmen der traditionelle Nikolausumzug statt . 
Früher begleitete der Ruprecht mit einer Rute diesen . Da mußte sich mancher in Acht nehmen ....
Diesmal trafen sich alle Kinder bei der Hofkäserei Wellie in Warmen um gemeinsam mit dem Nikolaus und mit Musik des Spielmannszuges Warmen e.V. zur Schützenhalle zu gehen . Abgesichert durch Feuerwehr und Polizei.

Der Nikolaus stand in einer Kutsche und wurde von den Kindern mit ihren selbstgebastelten Fackeln begleitet .
Angekommen in der Schützenhalle begrüßten ihn die Kleinen  des Christkönigs-Kindergarten recht herzlich . Gedichte wurden vorgetragen und gesungen wurde natürlich auch .

Zur Aufwärmung gab es heißen Kakao und Glühwein und wer dieses nicht wollte -- es gab auch andere Getränke.

Im Anschluß verteilte der Nikolaus Stutenkerle und die Kinderaugen strahlten .


Hier noch 2 Gedichte zum Tag des Hl, Nikolaus


Nikolaus, du guter Mann,
hast einen schönen Mantel an.
Die Knöpfe sind so blank geputzt,
dein weißer Bart ist gut gestutzt,
die Stiefel sind so spiegelblank,
die Zipfelmütze fein und lang,
die Augenbrauen sind so dicht,
so lieb und gut ist dein Gesicht.
Du kamst den weiten Weg von fern,
und deine Hände geben gern.
Du weißt, wie alle Kinder sind:
Ich glaub, ich war ein braves Kind.
Sonst wärst du ja nicht hier
und kämest nicht zu mir.
Du musst dich sicher plagen,
den schweren Sack zu tragen.
Drum, lieber Nikolaus,
pack ihn doch einfach aus.

unbekannter Verfasser


Es rauscht der Wind im Winterwalde
durch die kühle graue Flur
und ein Jeder hofft, – schon balde
find er St. Niklolauses Spur.
Ach, wann wird er endlich kommen,
dieser heiß ersehnte Gast?
Kinder blicken teils benommen
von Baum zu Baum, von Ast zu Ast.
In den Blicken heißes Sehnen,
Fragen, was wird dann geschehn?
Und mancher tut schon mal erwähnen,
“Ich hab St. Nikolaus gesehn”.
Langsam neigt der Tag sich nieder,
Die Winternacht, sie steigt herauf,
als ein leises Raunen wieder,
stoppt der Kinder frommen Lauf.
Da aus dunstigem Gefilde
steigt wie eine Nebelnacht,
ein stilles schattiges Gebilde,
und die Dämmerung ist erwacht.
Kinderblicke werden helle
die Gesichter sind verzückt,
als Nikolaus an der Tagesschwelle,
tritt in ihren Sehnsuchtsblick.
Du guter alter Nikolaus,
du Freund der Kinder nah und fern,
leer Deinen Sack heut bei uns aus,
wir alle haben dich so gern.

unbekannter Verfasser

2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
11.646
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 06.12.2017 | 10:15  
27.878
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 06.12.2017 | 11:03  
32.433
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 06.12.2017 | 14:23  
1.709
Brigitte Böhnisch aus Bochum | 07.12.2017 | 10:19  
51.785
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 07.12.2017 | 10:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.