Alles sagen ohne Worte

Anzeige
Die Kindertheatergruppe "Kratzbürste" tritt mit ihrer Show "Blue Kanarik" auf. (Foto: Ralf Nattermann)
Niemand ist ehrlicher, witziger und berührender als ein Clown. Mit all seinen Sinnen erfährt er die Welt und durchlebt die großen und kleinen Gefühle, die wir eigentlich so gerne verstecken. Schadenfreude, Neid und Eifersucht zeigt er ebenso unverblümt wie Liebe, Freude und tiefe Freundschaft. Dieses Repertoire menschlicher Regungen bringen die jungen Clowns der Kindertheatergruppe Kratzbürste mit ihrer Show „Blue Kanarik“ am Sonntag, 12. März, um 15 Uhr auf die Bühne des Kulturraums „die flora“, Florastraße 26.

Die schillernden Charaktere der klassischen Tollpatsche erleben skurrile Geschichten, erforschen mit Neugier die Welt und fangen – ganz ohne Worte – die Zuschauer mit Fantasie, Komik und Slapstick ein.
Die Kindertheatergruppe Kratzbürste mit Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren fand sich im Frühjahr 2016 als Kulturrucksackprojekt zusammen, bei dem die Produktion“ Tistou – der mit dem grünen Daumen“ mit großem Erfolg aufgeführt wurde. Unter Leitung der Regisseurin Tetiana Sarahynska und Schauspieler Markus Kiefer entstand nun „Blue Kanarik“, bei dem die Schauspielerinnen und Schauspieler mit Mimik und Gestik auch für große und kleine Menschen verständlich sind, die kein deutsch sprechen. Bei freiem Eintritt sind alle eingeladen, die mal wieder richtig lachen und richtig mitfühlen wollen.

Das Clowntheater wird gezeigt im Rahmen des Begegnungsprojekts „Neuanfang“, einer Veranstaltungsreihe zum Thema Flucht, Angst, Ankommen und Auffangen des Deutsch-Türkischen Freundeskreises Gelsenkirchen in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Gelsenkirchen (KIGE), dem Kulturraum „die flora, dem Consol Theater, dem Lalok Libre, dem Wohnzimmer GE und dem Trias-Theater Ruhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.