Ausstellungsreihe Lehrer-Schüler: Eröffnung am Freitag im Kunstmuseum Gelsenkirchen

Anzeige
Installation: ohne Titel. Foto: Annette Piscantor, HBK Essen
Gelsenkirchen: Kunstmuseum |

Im Rahmen der Ausstellungsreihe Lehrer - Schüler des Kunstvereins Gelsenkirchen präsentieren sechs Professoren und 18 Studierende der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen vom 17. Februar bis 30. April ihre Arbeiten.

Im Kunstmuseum Gelsenkirchen, Horster Straße 5-7, zeigen die Künstler aktuelle Positionen aus den Fachbereichen Bildhauerei/Plastik, Fotografie/Medien und Malerei/Grafik.
Studierende sind Rebekka Alijah-Aydin, Andre Bagh, Tanja Bremer, Ruben S. Bürgam, Britta Frechen, SungHee Kim, Ana Gropp-Kondić, Gaby Marquardt, Steffen Meister, Annette Piscantor, Meike Poese, Julia Priss, Gabi Rottes, Jens Thörner, Simon Tretter, Shari Weirig, Marius Wezorke und Sungho Woo. Professoren sind Carsten Gliese, Milo Köpp, Yevgeniya Safronova, Stephan Paul Schneider, Nicola Stäglich und Thomas Wrede.
Am Freitag, 17. Februar, findet um 19 Uhr die Eröffnung der Ausstellung statt. Zur Begrüßung spricht Ulrich Daduna, Vorsitzender des Kunstvereins Gelsenkirchen, und Prof. Dr. Raimund Stecker, Institut für Kunstwissenschaft HBK Essen, gibt eine Einführung in die Ausstellungsreihe Lehrer-Schüler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.