Bastian Bielendorfer live: Mehr als ein Lehrerkind

Anzeige
Seine Lehrerkind-Wurzeln kann er nicht verbergen, auch wenn er zum Beispiel aus seinem Leben als Ehemann erzählt: Bastian Bielendorfer. Foto: Guido Engels

Er ist wieder da: Gelsenkirchens berühmtestes Lehrerkind gastiert bei seiner großen "Das Leben ist kein Pausenhof!"-Tour am Samstag, 11. Februar, 20 Uhr, im Stadttheater Marl, Am Theater 1. Bastian Bielendorfer hat sich vom Bestseller-Autor zum Stand up-Comedian entwickelt...

"Man darf zweieinhalb Stunden lang lachen - ich versuche, sie alle zu kriegen", behauptet der Künstler selbst vollmundig. Da er schon seit einem dreiviertel Jahr auf Tournee ist, darf ihm das wohl geglaubt werden, denn er erzählt sehr authentisch von der zehnjährigen Charlotte in der ersten Reihe, die sich genauso gut unterhalten hat wie ihr Opa...

Wer wird Millionär?-Kandidat

Kennengelernt hat die Nation Bastian Bielendorfer 2010 als Kandidat bei Günter Jauchs "Wer wird Millionär" - er gewann 32.000 Euro, sein Vater fungierte erfolgreich als Telefonjoker (und schätzt das erzielte Ergebnis bis heute als "intellektuell verkackt" ein) und gab die richtige Antwort nicht ohne Kritik an Bastians mangelnder Bildung. Deshalb plauderte der junge Psychologie-Student munter über das Buch, das er als geplagtes Lehrerkind schon in der Schublade habe... Die Fortsetzung ist bekannt: Verlage riefen bei Bielendorfer an, bald erschien "Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof" und wurde zum Bestseller, genau wie die Nachfolger "Lebenslänglich Klassenfahrt" und "Mutter ruft an".
Auf Lesetour unterhielt er sein Publikum so gut, dass die "Pausenhof"-Tour die logische Folge sein musste. "Die Stand up-Comedy liegt mir mehr als das Lesen", verrät der 32-Jährige. "Dennoch war es mein Wunsch, auch im Programm ein paar Leseanteile zu haben. Da geht es dann um meinen Neffen Ludger..." Auf ein Buch können sich Fans in dieser Sache wohl auch freuen. "Ich arbeite daran."
Doch erstmal ist er auf Tournee und inzwischen viel mehr als "nur" das Lehrerkind. "Ich erzähle auch aus meinem verplanten Lebens als Mittdreißiger und als Ehemann", zählt er auf. Mittdreißiger? Keine 32-jährige Frau würde sich so nennen... "Stimmt! Aber Männer und Frauen altern eben unterschiedlich: Männer werden besser als George Clooney und Frauen wie Mutter Beimer..." Und das Leben als Ehemann so? "Ich habe ja eine sehr starke Frau..."


Viele wahre Geschichten

Tatsächlich hat der Diplom-Psychologe vor zwei Jahren in einem Leuchtturm an der Ostsee geheiratet. "Die Standesbeamtin zitierte einen schönen Satz von Heinrich von Kleist, so etwas wie "Vertrauen und Achtung, das sind die beiden unzertrennlichen Grundpfeiler der Liebe..." und mein Vater stand auf und sagte: ´Heinrich von Kleist hat sich übrigens umgebracht, war unglücklich verheiratet.` Das ist wirklich wahr", versichert der Comedian. "Das sind Geschichten, die man sich nicht ausdenken kann, die mir mehr oder weniger in den Schoß fallen..."
Auf seinen Auftritt in Marl freut sich der gebürtige Gelsenkirchener und Wahl-Kölner besonders. "Das ist Ruhrpott, da bin ich zuhause. Natürlich!", sagt der Fast-Zwei-Meter-Mann. Und da kann er sicher sein, dass einige Menschen im Publikum nicht nur ihn persönlich kennen, sondern auch die Lehrer, die seine Eltern sind. Es gibt noch Karten (18 bis 25 Euro), und zwar an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.