Buer Live 2016

Anzeige
Ab 19 Uhr am Samstag, 4. Juni, treten hält Four Double Six auf. Thomas Bergermann und seine fünfköpfige Truppe steht bereits mehr als 30 Jahre auf der Bühne. (Foto: Privat)
 
Mit La Cubana kommt latein-amerikanisches Flair auf. (Foto: Privat)

"Buer Live" heißt das Event, bei dem sich die Innenstadt in eine Party-Zone verwandelt: Vom 3. bis 5. Juni wird gefeiert. Es erwartet das Publikum unter anderem Rock, Oldies- und Covermusik und natürlich der "Feuerzauber" am 4. Juni.

Am Freitag, 3. Juni, geht es ab 18 Uhr los. Beim dreitägen Musik-Event auf der Hochstraße begeistert am Freitagabend die "Elvis-Coverband“. Die aus Essen stammende Band hat es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht die unvergessliche Ära der 50er und 60er Jahre wieder aufblühen zu lassen. Der charakteristische Musikstil des guten alten Rock'n'Roll wird durch fünf junggebliebene Musiker in klassischer Besetzung (Gesang, Piano, Bass, Gitarre & Drum) in beeindruckender Art und Weise zum Leben erweckt.

Der vollgepackte Samstag


Am Samstag, 4. Juni, ab 15 Uhr treten La Cubana mit Musik aus Spanien, Lateinamerika und der Karibik bis hin zum Latin-Pop, dynamischem Gitarrenspiel und kraftvollen Gesängen, lateinamerikanischem Flair, ein Hauch Exotik und heiße tanzbare Rhythmen auf.
Ab 19 Uhr hält die "Buersche Oldie Night" Einzug. Beginnen werden Four Double Six.
Thomas Bergermann und seine fünfköpfige Truppe Four Double Six (466) steht bereits mehr als 30 Jahre auf der Bühne. Sie haben sich weit über Gelsenkirchen hinaus mit Beat-Klassikern wie „Hotel-California” (Eagles) oder „Reflections of my life” (Marmelade) einen Namen gemacht. Das Konzept der talentierten Hobbymusiker von "466" ist einfach aber wirkungsvoll: Sie spielen nur die Musik, die ihnen gefällt. Von Beatles, Status Quo, Hollies oder Roy Orbison bis hin zu CCR, Los Bravos und 4 Non Blondes – das Repertoire ist groß. Die Gruppe – die nach der alten Postleitzahl von Buer benannt und in etwa auch so alt ist – will auch bei der Buerschen Oldie-Night wieder für die richtige Stimmung sorgen.
Für ein Show-Spektakel der Superlative, bunt gemischt mit Livegesang, Starparodien, Komik, Dance-Acts und jeder Menge Spaß stehen "Die Ruhrpott Diven", bestehend aus Mae Jackson und Romina D'Buer. Sie sind Travestiekünstler der reinsten Art und schlüpfen innerhalb kürzester Zeit in jede Rolle. Sei es der Rusty aus Starlight Express, Helene Fischer oder Cher.
"We will rock you" versprachen einst Queen und so halten es auch die Musiker der Band The Servants – und das bis heute. Sie gehören zu den Urgesteinen der „wilden sechziger Jahre“ im Ruhrgebiet und mit ihrer Mischung aus klassischem Rock mit Surfsound-Einschlag hat die Gruppe bereits schon in den 60ern den Nerv der Zeit und der damaligen Generation genau getroffen.
Im Anschluss daran um 23 Uhr findet eine Inszenierung aus Musik und Feuerwerken statt, die das Publikum in ihren Bann zieht: Unter dem Namen "Zauber der 1000 Feuer" findet auf dem Goldbergplatz ein atemberaubendes Feuerwerk statt. Gäste erleben exakt aufeinander abgestimmte Feuerbilder am Himmel über Buer. Mit einer faszinierenden ABBA Musik-Inszenierung unterlegt, wird der Feuerzauber zum Höhepunkt von Buer Live.

Das geht am Sonntag


Am Sonntag, 5. Juni, von 13 bis 13.30 Uhr, präsentiert Dieter Felke auf seinem Keyboard "Zwei Hände und 1000 Instrumente". Dazu kommt der verkaufsoffene Sonntag, der die Besucher zu einem Erlebniseinkauf, von 13 bis 18 Uhr, einlädt. Ab 13.30 Uhr treten Domenico de Angel und Andrea TiAmo, ein Duo mit viel Charme und Charisma, wie zu Zeiten von Albano und Romina Power, auf. Domenico de Angel startete 2011 eine neue Karriere mit Andrea TiAmo an seiner Seite. Mit der ersten Veröffentlichung von "Du bist mein Engel" begann die musikalische Laufbahn.
Den musikalischen Ausklang liefern im Anschluß ab 16 Uhr "Take5": Unter dem Motto "80ies and more aus dem Ruhrgebiet" bietet die Band Take5 einen Streifzug durch 60 Jahre Rock- und Popgeschichte. Schwerpunktmäßig werden die 80er Jahre in einem unglaublich authentischen Sound präsentiert. Spaß vor und auf der Bühne ist garantiert.
Doch das ist nicht alles, was Buer Live an diesem Tagen zu bieten hat. Am Sonntag treten von 14 bis 18 Uhr The Fellows in der Hochstraße, Blindestraße bis hinunter zum Dom auf, um an unterschiedlichen Positionen mit ihrer handgemachten Gitarrenmusik das Publikum begeistern. La Cubana bringt am Samstag, 4. Juni, lateinamerikanisches Flair nach Buer Live 2016. Ab 19 Uhr am Samstag, 4. Juni, treten hält Four Double Six auf. Thomas Bergermann und seine fünfköpfige Truppe steht bereits mehr als 30 Jahre auf der Bühne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.