Das Ückendorfer SCALA-Kino und die "Pissgasse"

Anzeige
Das Klassentreffen im Sommer 2012 anlässlich der 50. Wiederkehr meiner Schulentlassung aus der Ückendorfer Alten Schule im Jahre 1962 brachte auch ein Wiedersehen mit meinem alten "Revier" rund um die Schillstraße, in dem sich im vergangenen halben Jahrhundert etliches verändert hat. So gibt es auch den seinerzeit unter dem anrüchig-berüchtigten Namen „Pissgasse“ bekannten Durchgang zwischen der Schillstraße und der Regensburger Straße, in der sich das „Scala“-Kino befand, längst nicht mehr. Diese Gasse hatte ihren Spitznamen von jenem typischen Männerbrauch, sich hier - meist im Schutz der Dunkelheit - nach erfolgtem Kinobesuch im nahen "Scala" von einem dringenden Bedürfnis zu erleichtern.

Das „Scala“ war - noch vor allen anderen später von mir oft besuchten Kinos der Stadt - für lange Zeit der einzige Ort, an dem es für mich als Kind und Jugendlichen bewegte, bunte Bilder gab: Das Fernsehen steckte damals noch in schwarzweißen Kinderschuhen, hier aber boten sich überlebensgroße Helden und Geschichten, gab es großformatiges Futter für meine Fantasie. Kein Wunder, dass ich diesem Sehnsuchtsort lange begeistert anhing und viele Jahre treu verbunden blieb, von den Kindervorstellungen an Sonntagnachmittagen bis zu den Erwachsenenfilmen am frühen Abend.

In der tristen Gelsenkirchener Nachkriegswelt mit ihrem ewig grauen Himmel und den geduckten, grauen Häusern ging von diesem Lichtspielhaus ein Licht aus, das mich damals immer aufs Neue wie magisch in seinen Bann zog. Von dort strahlte es verheißungsvoll in mein Leben, schien mir mitten ins Herz, machte Hoffnung und half, das damals allgegenwärtige und bedrückende Grau vielfarbig zu überwinden.

Für diese damals erlebte Verheißung bin ich dem mittlerweile längst erloschenen Ort meiner Träume namens "Scala" unendlich dankbar und habe ihm deshalb mit diesem Gemälde ein kleines Denkmal zu errichten versucht.

„Verheißung I: Scala“
Gemälde von Wolfgang Moritz
(70 x 50 cm, Öl auf Leinwand, 2012)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.