„EasyJam XXL“ - Drei Unplugged-Acts auf Consol

Wann? 16.12.2017 18:00 Uhr

Wo? Consol4, Consolstraße 3, 45889 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Gelsenkirchen: Consol4 | In loser Folge präsentiert die Interessengemeinschaft kulturschaffender Musikerinnen und Musiker in Gelsenkirchen e.V. (IkM-GE e.V.) ihre Unplugged-Konzertreihe „Easy Jam“. Hier bringen Solokünstler und Bands ihre Stücke in einem akustischen Gewand zu Gehör.

Am Samstag, 16. Dezember, gibt es eine XXL-Ausgabe der Reihe. Jagsteit & Friends, Patrick Nagel und M'ask sind zu Gast in der guten Stube der IkM (der Rocklobby von Consol4) und bieten ein abwechslungsreiches Programm zwischen Singer/ Songwriter-Songs, Blues, Folk, kraftvollen Liedern, gefühlvollen Balladen und ausgefallenen Coverversionen.

Die Formation „Jagsteit & Friends“ entstand Anfang 2016 aus einer Studio Produktion heraus. Arrangiert wird ausschließlich eigenes Songmaterial. Die Songs schreibt Rüdiger Jagsteit aus dem Bauch; den einen in drei Stunden, andere über Monate. Seine Texte sind kritisch aber lebensbejahend, manchmal mit Ratschlägen wie man sein Leben einfach durch eine „andere Perspektive“ ändern kann. Seine Denkweise ist meist klar und offen, dennoch sind einige Phrasen mit doppelter Bedeutung. Er singt in englischer Sprache über Erlebtes, Lebenseinstellungen und Erfahrungen die er mit Menschen macht oder gemacht hat. Alle diese Themen sind niemandem fremd, trotzdem immer eine individuelle Sache der eigenen Auffassung, Betrachtung und Annahme der Dinge.

Patrick Nagel ist Rock-Musiker aus Herne. Mit Folk-ähnlichen Texten und Blues-lastigen Gitarrenriffs vereint er diverse Stilrichtungen der Musikgeschichte in seinem ganz eigenen Stil. Dabei spielt für ihn Dynamik eine große Rolle, sowohl in seinen Songs, als auch in seinen Konzerten. „Niemand möchte immer gleiche Songs hören, vor allem nicht einen ganzen Abend lang“, sagt der 24-jährige Profi-Musiker. Jeder seiner Songs hat einen ganz eigenen Sound, welcher vom 70er Jahre Rock ‘n‘ Roll, über 30er Jahre Blues, bis hin zum modernen Folk-Song alles sein kann.
Nagels englische Texte erzählen fiktive Geschichten. „Ich könnte wohl zu jedem Lied die Hintergrundstory erzählen und nur damit einen ganzen Abend füllen“, scherzt er. Lieber verbindet er aber die Stimmung seiner Texte mit der Musik und lässt die Rhythmen und Melodien ihren Teil erzählen.

"Lieder sind wie Kinder. Irgendwann wollen sie hinaus in die Welt", sagen Alina Kirschmann und Michael Siltmann alias „M'ask“. „Wenn sich zwei Musiker gegenseitig entdecken können daraus wunderbare Geschichten entstehen.“ Mal rhythmisch treibend, mal melancholisch verträumt erzählen sie diese Geschichten auf ihre eigene Art. Mal in Englisch, mal in Deutsch präsentiert sich das neu formierte Duo mit selbst erdachten, selbst gemachten oder auch eigenen bis eigenwilligen Interpretationen bekannter Lieder.

Für acht Euro öffnen sich um 18 Uhr die Türen des Musikprobenzentrums Consol4 an der Consolstraße 3 in Gelsenklirchen-Bismarck, bevor es dann um 19 Uhr losgeht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.