Flüsse, Ströme, Verse – Unterwegs mit dem Flusspoeten

Wann? 14.04.2013 15:00 Uhr

Wo? Cafe - 42 , Bergstraße 7A, 45897 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Thorsten Trelenberg, der Flusspoet (Foto: Pressefoto)
Gelsenkirchen: Cafe - 42 |

Entdecken sie die poetische Kraft von Emscher und Lippe am Sonntag, den 14.04., im C@fe-42. Dieses Mal entführt uns die CaféSATZ Lesung in eine Welt, gesehen durch die Augen des Lyrikers Thorsten Trelenberg.

Nähern wir uns dem Gast des C@fe-42 und der Ev. Bücherei im Bodelschwingh-Haus mal so, wie ein Fluss verläuft – von der Quelle zur Mündung – sie werden sehen, das hat schon so seinen Sinn.

Geboren in den 60ern, einer ereignisreichen Zeit von großen Bahnüberfällen, weltberühmten Ansprachen, gerechten Ernennungen und schnulzig schönen Top-Hits, beginnen für Thorsten Trelenberg turbulente Kinderjahre. Nach Schulzeit und kaufmännischer Ausbildung sammelt er Erfahrungen über mehrere Stationen namens Jobs, von Vertreter bis Berufsfeuerwehrmann. Es dauert bis Mitte der neunziger Jahre bis sich die ersten schriftstellerischen Ambitionen zeigen.

Von da an bis heute hat Trelenberg viel und unaufhörlich gewerkelt und geschaffen. Er ist Lyriker und Autor mit einem breiten Repertoire, zu dem u.a. Kinderbücher, Prosa, Hörspiel und Theater gehören. Dabei ist er witzig, berührend, böse und originell. Mittlerweile hat er einige Kinderbücher und Gedichtbände veröffentlicht und ist in zahlreichen Anthologien vertreten.
Thorsten Trelenberg ist aber nicht nur Schreiberling, sondern auch Vorleser, oder besser gesagt, Vortragskünstler. Lob haben sein avantgardistischer Stil und sein Mut zum Experiment bekommen und Kritiker sagen: „Wenn Trelenberg die Bühne betritt und liest, brennt die Hütte!“

Trelenberg ist aber mehr als nur Lyriker und Kinderbuchautor. Er ist der Flusspoet. Von den großen Strömen Islands und den heimischen Flüssen und Bächen angezogen und inspiriert, ist zum Beispiel an den Ufern der Emscher die Idee für die Kinderbuchreihe „Unterwegs mit den Flusspiraten“ entstanden. Der Flusspoet erkennt die Gemeinsamkeiten zwischen Flüssen und Gedichten und lässt seine Impressionen aus über 2500 Wanderkilometern durch Ruhrgebiet und Emscherland in seine Werke mit einfließen.

Es gibt auch einen Leckerbissen für Freunde vertonter Lyrik. Der Dortmunder Geräuschesammler, Schlagwerker und Komponist Richard Ortmann hat die Gedichte des Schwerter Lyrikers mit einer Soundcollage unterlegt. So ist die Klangweltentextcollage „STADTLANDFLUSSPOET“ entstanden.

Jetzt können wir auch verstehen warum seine aktuelle Lesetour den Titel „Unterwegs mit dem Flusspoeten“ trägt. Genießen sie also zusammen mit der Ev. Bücherei im Bodelschwingh-Haus und dem C@fe-42 ein Erlebnis der besonderen Art, wenn Trelenberg mit seiner Lesereise bei uns in Gelsenkirchen Halt macht.

Die CaféSATZ Lesung findet am Sonntag, den 14. April 2013, im Bodelschwingh-Haus, Bergstraße 7a, 45897 Gelsenkirchen statt. Einlass ist ab 15:00 Uhr, Beginn um 15:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5,- €. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt, Kaffee und Kuchen gibt es bereits ab 0,50 €. Weitere Informationen findet man auch auf der Facebook Seite des C@fe-42.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.