Gelsenkirchen: Heimspiel für Lehrerkind Bastian Bielendorfer

Anzeige
Sehr charmant geht Bastian Bielendorfer auf Reaktionen aus dem Publikum ein.
 
Ein bisschen angekratzt war die Stimme schon am dritten Abend, doch mit etwas Wasser ging es ganz gut.
Gelsenkirchen: Hans Sachs Haus |

Drei Abende hintereinander, drei Abende ausverkauft: Bastian Bielendorfer gastierte mit seinem neuen Programm "Papa ruft an" im Rathaus seiner Heimatstadt - und hatte dreimal das Publikum voll im Griff.

Am letzten der drei Abende, der aber der erste im Verkauf war, weiß er: "Heute sitzen hier die Ultras." Und wahrscheinlich alle seine Verwandten, sein Vater ist jedenfalls da.
"Das ist einfach Heimat, hier werde ich verstanden", freut sich der Bestseller-Autor, der sich längst als Comedian einen Namen gemacht hat. "Ohne Euch, das Publikum, bin ich gar nichts und das ist mir sehr bewussst", sagt er und verrät, dass sein Kollege und Freund Torsten Sträter ihn von Anfang an für diese Tatsache sensibilisiert hat.

Abend mit den "Ultras"

Und dann geht's schon los: Das Lehrerkind erkundigt sich natürlich, wie viele Lehrer im Saal sitzen. Einige Mutige zeigen auf. "Welche Fächer?", fragt er. "Deutsch und Religion." "Deutsch und Reli? Also faktisch arbeitslos?" Der Saal lacht, die Antwort aus dem Gelsenkirchener Publikum kommt postwendend: "Nein, ich unterrichte fachfremd Kunst." Bastian Bielendorfer versteht es, mit dem Publikum zu kommunizieren, nimmt es gern auf die Schippe, bleibt dabei aber immer lustig. Vielleicht ist das das Geheimnis seines Erfolges: Wenn jemand schlecht bei seinen Witzen wegkommt, dann eigentlich immer er selbst.

Publikumskandidaten

Im Verlauf des Abends dürfen zwei Publikumskandidaten mitmachen. "Wenn ich jetzt so ins Publikum gehe, dann ist es immer wieder schön, wie einige konzentriert weiter auf die Bühne starren", witzelt er. "Liebe Damen, Sie dürfen schon aufatmen, ich suche zwei Männer", verrät er. Am Ende trifft es Andi (als er erzählt, dass er Buchhalter ist, darf er sofort für Basti ein Buch halten - und er freut sich, den alten Otto-Witz anbringen zu können) und Dennis. Sie sollen die Geschichte, die Bastian erzählt, mit Geräuschen ergänzen. Beim Paarungslaut des männlichen Brüllaffen ist Dennis voll im Geschehen, sein Einsatz erntet größten Beifall. Andi soll dann den weiblichen Teil beisteuern. Ihm entschlüpft ein: "Ey, echt jetzt?" Doch schnell ist auch er voll dabei...
Und dann liest Bielendorfer natürlich aus seinem neuesten Werk vor: "Papa ruft an". "Jeder kennt das: Die Gespräche mit Vätern am Telefon sind überschaubar. Aber meine Mutter war in der Kur und mein Vater aufs blanke Menschsein zurückgeworfen." Schon liest er vor, wie sein Vater zunächst versuchte Suppe in der Mikrowelle zu erwärmen und dann Ravioli... Da werden Tränen gelacht, der Vorleser hört sogar eine Hyäne im Publikum. Genauso wie bei der Geschichte über seine Darmspiegelung - so lustig! Aber ob sie jemanden motiviert hat, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen, lassen wir mal dahingestellt...

Musik mit Hannes Weyland

Als Extra gibt es vor der Pause Musik von und mit Hannes Weyland, einem Freund von Bielendorfer aus Dortmunder Zeiten. Zudem legt der erfolgreiche Comedian seinen Zuschauern noch Kultureinrichtungen wie das Wohnzimmer GE ans Herz.
In Windeseile sind zweieinhalb Stunden vorbei, glückliche Menschen verlassen das Hans-Sachs-Haus, nachdem sich Bastian Bielendorfer für alle, die wollten, noch Zeit fürs Signieren und ein Selfie nahm. Nächstes Jahr will er die Emscher-Lippe-Halle füllen (und hat ein bisschen Bammel, wie er verraten hat). Doch wenn alle, die dieses Jahr dabei waren, rumerzählen, wie gut sie sich amüsiert haben, sollte das kein Problem sein!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.