Gelsenkirchener Poetry Slam Stadtmeisterschaft – Vorstellung der Slam Poeten (Teil 2)

Anzeige
Event-Flyer
 
Die Slam Master & Moderatoren (Foto: (c) CrunkyJuice - Media)
Gelsenkirchen: die Flora |

Die erste Poetry Slam Stadtmeisterschaft in Gelsenkirchen findet am 25.10. statt. In 3 Teilen werden wir Ihnen jeweils 3 der insgesamt neun auftretenden Slammer etwas näher vorstellen.

Immer näher rückt der Termin der Stadtmeisterschaft. Die Slam Master und Moderatoren haben sich bereits zum Fotoshooting getroffen, und so nutzen wir den Zeitpunkt, Ihnen die nächsten Starter im metaphorischen Rennen um den Meistertitel vorzustellen.

Wenn Sie noch gar nicht wissen, was dieses Poetry Slam überhaupt ist und wieso es in Gelsenkirchen auf einmal eine Stadtmeisterschaft in dieser Disziplin gibt, dann können Sie sich hier informieren.
Den ersten Teil der Teilnehmeraussicht finden Sie hier.

Die zweite Starterin des Poesieduells GE Buer, Corinna Pájaro, hat ihren Spitz- zu ihrem Künstlernamen gemacht.
Eine Art Fernweh trieb die Essenerin bereits in ihren Kindertagen dazu, das Weite zu suchen, und von den damaligen Rufen ihrer Mitmenschen bleibt ihr bis heute noch der Name Coo. Ihr Fernweh befriedigt sie seit 2013 mit der Reise zu Poetry Slams, auf denen sie hauptsächlich lyrische Werke ihres kreativen Schaffens vorträgt.
Neben Poetry Slam und dem Schreiben generell, ist Fotografie eine weitere große Leidenschaft der Studentin der Politikwissenschaft. All ihre kreativen Projekte, angesiedelt zwischen ernüchterndem, rationalem Denken, Beobachtungen und sentimentalen Träumereien, findet man zusammengefasst unter dem Namen CooProduction.

Aus Köln, der Hochburg der Jecken, kommt Starter Nummer Zwei des wortGEwaltig Slams, No Limit.
Er ist nicht nur Slampoet, sondern auch Autor, Rapper, Songwriter und sonst auch so Einiges. Er ist die eierlegende Wollmilchsau der Kleinkunstszene.
Inhaltlich sind seine Texte schwer einem bestimmten Genre zuzuordnen. Von komisch, selbstironisch und wahnsinnig bis hin zu politisch, sozialkritisch und weltverändernd ist alles dabei. Verpackt in Lyrik, Prosa oder völlig verrückten Mischformen.
Das Ganze präsentiert er im Prinzip überall, wo man ihn lässt. Man muss ihm nur ein Mikrofon in die Hand geben, und wenn er keins hat, dann redet er halt lauter.

Die Startnummer Zwei des CaféSATZ Slams ist eine Starterin, kommt gebürtig aus Wermelskirchen und lebt und slammt unter dem Namen Elina Raddy.
Seit fast drei Jahren tritt sie immer mal wieder auf Slams auf und präsentiert ihrem Publikum dort lyrische Texte der humoristischen Art, die am Ende aber nicht nur für Lacher sorgen. Letztlich versetzen einem Elinas Texte auch immer einen kleinen Stich, der zum Nachdenken anregt.
Die junge Studentin der Gesellschaftswissenschaften ist nicht nur selbst als Slammerin aktiv, sie moderiert auch, zusammen mit Oscar Malinowski, den Zeilensprung Slam in Wermelskirchen.

Das sind die nächsten drei Teilnehmer der Gelsenkirchener Stadtmeisterschaft. Im folgenden Teil stellen wir Ihnen die letzten drei Slam Poeten vor.
Sollte Ihr Interesse bereits jetzt schon geweckt sein, vergessen Sie bitte nicht, sich rechtzeitig eine Karte zu holen.

[wann]
25.10.2014
Einlass 19.00 Uhr
Beginn 19.30 Uhr

[wo]
Kulturraum „die flora“
Florastraße 26
45879 Gelsenkirchen

[Eintritt]
VVK: 5,00 €, AK: 6,00 €
Karten erhältlich im C@fe-42 und im SPUNK

[info]
(0209) 169 - 9105 und
www.die-flora-gelsenkirchen.de
www.cafe-42.de
www.poesieduell-buer.de
www.spunk-ge.de

[veranstalter]
Spunk, C@fe-42 & Poesieduell GE Buer in Kooperation mit dem Referat Kultur
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.