Glanzvolle Foto - Ausstellung Eröffnung in Horst

Anzeige
Die Fotografien von Martin Holtkamp (rechts) und Martin Wildförster (links) begeisterten auf der Foto - Ausstellung in Horst.
Gelsenkirchen: Essener Straße 30 | Eine glanzvolle Foto – Ausstellung Eröffnung erlebte das Ladenlokal der Erbengemeinschaft Buchholz auf der Essener Straße 30 in Horst am Samstag. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der Horster Fotografen Martin Holtkamp und Gregor Wildförster und machten die Eröffnungsfeier zu einem vollen Erfolg. Schirmherr Reinhold Adam konnte zahlreiche Gäste begrüßen, darunter den Bezirksbürgermeister Joachim Gill und den Vorsitzenden der Horster Werbegemeinschaft Bernd Strickling, der auch persönlich die Ausstellung unterstützt, die Reinhold Adam in seiner Laudatio als „kulturellen Farbtupfer“ zum Frühlingsanfang auf der Essener Straße bezeichnete. Interessierte Fotografen waren aus ganz Deutschland angereist, freuten sich die Verantwortlichen, wie Martin Walther aus Goldbach bei Aschaffenburg, der die Fotografie im Nebengewerbe betreibt, der sich begeistert über die Ausstellung äußert. Die Ausstellung die noch bis kommenden Samstag 15 Uhr zu besuchen ist, beinhaltet 106 Exponate, unter den Titel Landschaften und Menschen. Der Erlös der Ausstellung dient einen guten Zweck, er kommt dem Verein „ Freunde und Förderer für Kinder und Jugendliche, Gelsenkirchen - Horst e.V. im vollen Umfang zu Gute. Ebenso wie der Erlös der Waffeln, die vor dem Ausstellungslokal unermüdlich von Katharina Berger angeboten wurden. Besonders erfreute es, dass die Sparkasse Gelsenkirchen die Ausstellung zum Anlass nahm, dem Verein einen beträchtlichen Betrag zu überweisen. Ebenso übergab Bernd Strickling eine Spende, die nach der Ausstellung dem Verein übergeben wird. Für kommenden Dienstag, den 24.3.15 haben die Initiatoren von 20 – 22 Uhr im Ausstellungsraum einen

Romantischen Abend bei Kerzenschein und klassischer Musik

geplant. Auch am verkaufsoffenen Sonntag auf der Essener Straße war die Ausstellung ein Kultureller Magnet, der über den Tag verteilt Hunderte Besucher anzog, die voller Lobes waren, wie die Horster Erika und Friedhelm Lüdke. Sie wünschten sich mehr kulturelle Veranstaltungen dieser Art auf der Essener Straße. Wie auch Bezirksbürgermeister Gill die Hoffnung zum Ausdruck gab, dass weitere Ausstellungen die Essener Straße beleben mögen, was die Verantwortlichen gerne aufnahmen.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.