"Istanbul in Gelsenkirchen"

Anzeige
Das Buchcover gibt den Ton an: Es geht um die türkische Kultur in Gelsenkirchen - und ihre Erfolgsgeschichten (Foto: Dieter Grundmann / Buchcover)
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen |

Dass Gelsenkirchen eine bunte Stadt ist, kann niemand bestreiten. Mehr als 257.000 Menschen mit den verschiedensten Hintergründen leben hier friedlich miteinander und bereichern die Kultur des jeweils anderen. Dieter Grundmann hat nun ein Buch zum Thema herausgebracht.

„Istanbul in Gelsenkirchen“ ist nicht einfach nur ein Fotoband dass das Leben der Türkischstämmigen in Gelsenkirchen porträtiert, sondern auch ein Stück weit Reportage: in kleinen Texten, jeweils auf deutsch und türkisch, werden sämtliche Lebens- und Wirkungsbereiche einer Stadt unter dem Aspekt der „türkischen“ Beteiligung.

Viele türkische Erfolgsgeschichten

So finden sich neben der Erfolgsgeschichte des Geschaftsmannes Erhan Baz (CEO von Mr. Chicken) auch die der verbeamteten Förderschullehrerin Betül Durmaz und die des Hasta Bakim, Inhaber von „Humane häusliche Pflege“ - aber auch viele andere. Was dabei besonders ins Auge sticht: die Vielfältigkeit der Berufe und die Einstimmigkeit wenn es um das multikulturelle Miteinander (statt Nebeneinander) geht.

Intim und aus dem echten Leben gegriffen

Die Bilder von Fotograf Dieter Grundmann sind ausdrucksstark und geben manchmal auch Einsicht in intimere Momente; so zum Beispiel beim Friseurbesuch einer türkischen Braut und ihrer Brautjungfern. Denn nicht nur Dönerläden, Frauen in Kopftüchern und Männer beim Gebet sind zu sehen - sondern auch jene Bilder, die oft übersehen werden: Wie die türkischstämmigen Kinder beim St. Martinsumzug, deren (nicht immer kopftuchtragende) stolze Mütter mit ihren Smartphones einen Schnappschuss für‘s Familienalbum machen.

Mit vielen Texten von türkischstämmigen Mitbürgern und in der Integrationspolitik aktiven Deutschen ist das Bildband auch mehr als nur ein Buch mit vielen Bilden; es ist ein Zeitzeugnis, von einer ich wandelnden Gesellschaft und den Möglichkeiten, die diese birgt.

Hier gibt's den Bildband!

„Istanbul in Gelsenkirchen“ ist im Eigenverlag erschienen und erhältlich bei Jo Lippek (Werbeagentur), Cranger Straße 228. Ein Exemplar kostet 15 Euro, ab einer Abnahme von drei Exemplaren kostet ein Stück nur zehn Euro. Schulklassen, die an dem Thema zeitgenössisch forschen, können kostenlos Exemplare bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.