Jugend musiziert 2018 - Regionalwettbewerb in Gelsenkirchen und Umgebung

Anzeige
Gelsenkirchen: Gelsenkirchen | Ab dem 18. Januar beginnen die Wertungssvorspiele des traditionsreichen Musikwettbewerbs „Jugend musiziert“.
Insgesamt 80 Kinder und Jugendliche kämpfen im Regionalwettbewerb Ruhr Nord um den Aufstieg in den Landeswettbewerb, der in diesem Jahr Anfang März in Wuppertal durchgeführt wird. Die Wettbewerbe sind für viele unterschiedliche Disziplinen ausgeschrieben, von der Blockflöte über das Violoncello bis zum Tenorhorn ist alles dabei.
Der Wettbewerb in den beliebten Disziplinen „Musical“ und „Duo Kunstlied“ wird am Donnerstag, 18. Januar, ab 17 Uhr im Consol Theater, Bismarckstraße 240, ausgetragen. Am Freitag, 19. Januar, findet ab 17.30 Uhr der Wettbewerb im Fach „Kirchenorgel“ in der Altstadtkirche am Heinrich-König-Platz statt. Diese ist einer von nur zwei Austragungsorten für diese Disziplin in NRW. Alle anderen Instrumente und Ensembles des Regionalwettbewerbs beweisen am 20. Januar von 9 bis 16 Uhr in der Scharoun Schule Marl ihr Können. Eine Jury aus Fachleuten gibt den jungen Musikern ihre Bewertung mit auf den weiteren Weg. Die Höchstpunktierten spielen zum Abschluss des Regionalwettbewerbs am 21. Januar um 12 Uhr in der Scharoun Schule während des Preisträgerkonzertes, bei dem die Urkunden verliehen und auch die Sonderpreise vergeben werden.
„Ich freue mich, den Teilnehmern, Juroren und Besuchern des Wettbewerbs hier in der Region Ruhr Nord beste Wettbewerbsbedingungen bieten zu können“, äußert sich Felizitas Hofmann, die im Auftrag der städtischen Musikschule Gelsenkirchen den Regionalwettbewerb Ruhr Nord organisiert.
Alle Veranstaltungen sind kostenlos und öffentlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.