Kinderhospiztag: Wear green!

Anzeige
Bekennen Sie Farbe! Tragen Sie am 10. Februar ein grünes Kleidungsstück oder lassen Sie sich an der Information einer der beteiligten Kliniken oder in einem WAZ-Leserladen ein grünes Band der Solidarität geben. So können Sie an diesem bundesweiten Aktionstag Ihre Verbundenheit mit der Kinderhospizarbeit zum Ausdruck bringen.
Gelsenkirchen: St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH | Tragen Sie am 10.2. GRÜN und bringen Sie so Ihre Verbundenheit mit der Kinderhospizarbeit zum Ausdruck

Zum Tag der Kinderhospizarbeit bitten wir, ein GRÜNES BAND DER SOLIDARITÄT zu tragen oder an geeigneten Stellen zu befestigen. Dieses grüne Band verbindet symbolisch mit den betroffenen Familien und zeigt Anerkennung für die Kinderhospizarbeit. Das GRÜN steht dabei für die Hoffnung, dass sich immer mehr Menschen mit den erkrankten Kindern und deren Familien verbünden.

Die Bänder liegen an den Informationen des Marienhospitals Gelsenkirchen, des Sankt Marien-Hospitals Buer und des Elisabeth-Krankenhauses in Erle aus. Auch in den WAZ-Leserläden in Gelsenkirchen-Innenstadt (Ahstraße) und in Gelsenkirchen-Buer (Hochstraße) können Sie sich ein Band geben lassen.

Sie schaffen es nicht sich ein Band abzuholen? Dann tragen Sie an diesem Tag einfach ein GRÜNES KLEIDUNGSSTÜCK und zeigen so Ihre Verbundenheit mit der Kinderhospizarbeit.

Der Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar

Viele der ca. 23.000 in Deutschland lebenden Kinder mit einer verkürzten Lebenserwartung werden mit ihren Familien durch stationäre Kinderhospize und ambulante Kinderhospizdienste begleitet. Der bundesweite „Tag der Kinderhospizarbeit“ macht jeweils am 10. Februar darauf aufmerksam

Kinderhospizarbeit unterscheidet sich grundlegend von der Arbeit in Erwachsenenhospizen. Hier erfolgt die Begleitung schon sehr früh ab der Diagnose, im ganzen Leben der Kinder, im Sterben und über den Tod hinaus. Kinderhospizarbeit bezieht sich auf die Kinder, die Eltern, die Geschwister, die Großeltern und weitere Menschen aus ihrer Gemeinschaft.

Für weitere Infos: Uwe Becker, Tel.: 0209 172-3188
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.