Kulturbegleitung mit neuen Terminen

Anzeige
Michael Gees von "KOnzertMEDitation". (Foto: Gerd Kaemper)
Die Initiative „Kulturbegleiter Gelsenkirchen“ bietet Menschen, die sich aufgrund einer psychischen, geistigen, neurokognitiven oder körperlichen Beeinträchtigung nicht alleine trauen oder es nicht alleine können, die Möglichkeit, in Begleitung an kulturellen Veranstaltungen in Gelsenkirchen teilzunehmen.
Die Kulturbegleiter durchlaufen ein vielseitiges Programm an Aus- und Weiterbildungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse der zu begleitenden Kulturgenießer.

Verschiedene Einrichtungen der Stadt Gelsenkirchen und Veranstalter (Consol Theater, Emporenkonzerte, Emschertainment, Kunstmuseum Gelsenkirchen und das Musiktheater im Revier) öffnen damit ihre Angebote für Menschen mit besonderen

Bedarfslagen und sind Kooperationspartner der engagierten Initiative, die vom Ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen/Wattenscheid, dem Generationennetz Gelsenkirchen und der Volkshochschule Gelsenkirchen ins Leben gerufen wurde.
Über die Kooperation der Initiative Kulturbegleitung mit dem „KulturPott Ruhr“ wird es darüber hinaus möglich sein, dass auch Menschen mit geringem Einkommen an Veranstaltungen teilnehmen können.
"Sinnliche Führung für Menschen mit Demenz" heißt es am Freitag, 17. März, um 16 Uhr, im Kunstmuseum, Horster Straße 5-7; und "KOnzertMEDitation" am Dienstag, 11. April, 19 Uhr, mit Michael Gees und Margarita Rumyantseva im Consol Theater, Bismarckstraße 240.

Der neue Flyer mit dem kompletten Programm wird Ende März erscheinen und ist im Bildungszentrum/VHS, in den Infocentern des Generationennetz Gelsenkirchen und beim Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen/Wattenscheid erhältlich.
Falls eine der genannten Veranstaltungen besucht werden möchten und dazu eine unterstützende Begleitung gewünscht wird, kann man sich an Martina Mail, Telefon 1695422 oder 0157- 33031698, vom Generationennetz Gelsenkirchen, wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.