Kunst und Literatur in der Kutschenwerkstatt

Wann? 07.07.2017 18:00 Uhr

Wo? Kutschenwerkstatt, Bochumer Straße 130, 45886 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Die iranische Dichterin Pegah Armadi liest am Freitag in der Bochumer Straße 130 aus ihren Gedichtbänden. (Foto: Pegah Armadi)
Gelsenkirchen: Kutschenwerkstatt | Am Freitag, 7. Juli, wartet die Kutschenwerkstatt, Bochumer Straße 130, mit Kunst und Literatur auf. Den Anfang macht an diesem Abend der Gelsenkirchener Künstler Helmut Warnke mit einigen seiner Arbeiten. Unter dem Titel „Looking back“ präsentiert er anlässlich seines 65. Geburtstages unter anderem auch ein paar Bilder, die er vor mehr als 25 Jahren gemacht hat. Die Ausstellung öffnet um 18 Uhr und ist bis 6. August in der Kutschenwerkstatt zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung dann jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Terminabsprache unter 01577-6327469.
Um 20 Uhr wird dann die in Köln lebende iranische Dichterin Pegah Armadi auf Einladung von Helmut Warnke ebenfalls in der Kutschenwerkstatt aus ihren Gedichtbänden „Mir war nicht kalt“ und „Wucht“ lesen. Dazu wird der in Essen lebende iranische Santurspieler Kioomars Musayyebi, Gründer des Kioomars Musayyebi Quartetts, einige Stücke spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.