Lesung mit Klaus Peter Wolf

Anzeige
Günstiger konnte der Termin nicht ausgesucht werden. Der wohl erfolgreichste Gelsenkirchener Schriftsteller Klaus-Peter Wolf hat seinen zehnten Ann-Kathrin-Klaasen-Krimi „Ostfriesenwut“ veröffentlicht und schon aus dem Stand heraus den ersten Platz der Spiegel-Bestsellerliste erobert. Am Donnerstag, 25. Februar, besucht der inzwischen in Ostfriesland beheimatete Autor seine Geburtsstadt Gelsenkirchen, um im Kleinen Haus des Musiktheaters um 19.30 Uhr seinen neuen Roman vorzustellen. Die Lesung ist leider schon ausverkauft. Am folgenden Tag ist er noch in seiner alten Schule, dem Grillo-Gymnasium, Hauptstraße 60, zu Gast, um vor einer 9. Klasse zu lesen (9.40 Uhr). Etwa zeitgleich wird seine künstlerische Begleiterin und Lebensgefährtin Bettina Göschl im Saal des Bildungszentrums an der Ebertstraße Kinderlieder vortragen (10 Uhr). Als Zuhörer eingeladen ist eine Klasse der Sternschule.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.