Mit Kulturbegleitern ins Theater gehen können - Menschen mit Beeinträchtigungen an Kultur teilhaben lassen

Anzeige

Die Initiative „Kulturbegleiter Gelsenkirchen“ bietet Menschen, die sich aufgrund einer psychischen, geistigen, neurokognitiven oder körperlichen Beeinträchtigung nicht alleine trauen oder es nicht alleine können, die Möglichkeit, in Begleitung an kulturellen Veranstaltungen in Gelsenkirchen teilzunehmen.



Die Kulturbegleiter durchlaufen ein vielseitiges Programm an Aus- und Weiterbildungen, abgestimmt auf die Bedürfnisse der zu begleitenden Kulturgenießer. Die Begleiter erhalten nach der Grundqualifikation regelmäßige Angebote zur Weiterbildung.
Verschiedene kulturelle Einrichtungen der Stadt Gelsenkirchen und Veranstalter öffnen damit ihre Angebote für Menschen mit besonderen Bedarfslagen und sind Kooperationspartner der engagierten Initiative, die vom ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen/Wattenscheid, dem Generationennetz Gelsenkirchen und der Volkshochschule Gelsenkirchen ins Leben gerufen wurde.
Nun sind die ersten Veranstaltungen bekannt, die mit Kulturbegleitern besucht werden können.

Veranstaltungen des Consol Theaters


Im Consol Theater, Bismarckstraße 240, findet am Dienstag, 11. Oktober, "KOnzertMEDitation" mit Michael Gees um 19 Uhr im Theatersaal statt.
Das Theaterstück "Biene im Kopf" von Roland Schimmelpfennig für Zuschauer ab 7 Jahren, findet am Sonntag 11. Dezember, um 11 Uhr mit möglicher Vorbesichtigung der Bühne für erblindete Mensche ebenfalls im Consol Theater statt.

Veranstaltungen des MiR


Auch das Musiktheater im Revier ist dabei, wenn es um die Initiative Kulturbegleiter geht: Am Sonntag, 23. Oktober, 18 Uhr, mit dem Musical "Anatevka" und dem Adventssingen am Freitag, 9. Dezember, um 16.30 Uhr im Foyer. Für Ballettbegeisterte findet "The Vital Unrest" am Sonntag, 25. Juni 2017, 18 Uhr, statt und die Oper "Don Giovanni" am Freitag, 5. Mai 2017, um 19.30 Uhr.
Für die Initiative des Kulturbegleiters kommen die Konzerte Dire Strats - „A Tribute to Dire Strait“ am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr und Still Collins - „The Best of Phil Collins & Genesis Live!” am Samstag, 5. November, um 20 Uhr in Frage. Beide Konzerte finden in der Kaue, Wilhelminenstraße 176, statt.
Bereits vormerken können sich Interessierte den Sonntag, 8. Januar, 16 Uhr, denn dann veranstaltet die Propsteikirche St. Urbanus, Sankt-Urbanus-Kirchplatz 9, ihr traditionelles Weihnachtskonzert mit Chören und Solisten der Pfarrei.
Geht es um Inklusion in Gelsenkirchen darf das Kunstmuseum, Horster Straße 5-7, natürlich nicht fehlen. Mit "Zeit widmen - eine sinnliche Führung für Menschen mit Demenz" können die Besucher die Installationen nicht nur sehen, sondern sie auch ertasten und so ihre weiteren Sinne schärfen. Die Termine sind am 21. Oktober, 18. November und 16. Dezember, jeweils um 15.30 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.