Nikolaus-Slam in Gelsenkirchen Beckhausen

Wann? 06.12.2013 19:00 Uhr

Wo? C@fe-42, Bergstraße 7A, 45897 Gelsenkirchen DE
Anzeige
Michael Völkel (Foto: (c) Klaus Kasperzak)
Gelsenkirchen: C@fe-42 |

Der letzte CaféSATZ Poetry Slam für das Jahr 2013 im C@fe-42 steht vor der Tür. Am Freitag, den 06.12. ist die Bühne in den Kellerräumen des Bodelschwingh-Hauses Austragungsort des modernen Dichterwettstreits.

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen, der 1. Advent ist gerade erst vorbei und alle freuen sich bereits auf Heilig Abend mit der Familie. Doch vorher heißt es das Zuhause zu schmücken, Geschenke zu besorgen, das Essen zu planen, die Verwandten einzuladen oder die eigenen Besuche zu planen; kurz, viel Stress.
Das Team des C@fe-42 in Gelsenkirchen Beckhausen lädt diesen Freitag zum Poetry Slam ein und das ist eine gute Gelegenheit sich nochmal mit viel Lachen vor der Hektik der vorweihnachtlichen Zeit zu schützen oder sich mit etwas Tiefgang auf die besinnliche Zeit einzustimmen.

Wer noch nie auf einem Poetry Slam war fragt sich wahrscheinlich, was das denn überhaupt ist. Ein Poesiewettstreit, aber was für Poesie erwartet mich und worum streiten die Poeten überhaupt?
Um die erste Frage zu beantworten: man kann vor einem Slam nie genau sagen, welche Art von Poesie einen erwarten wird. Ein Poet mag klassische Lyrik vortragen, ein anderer trägt einen ernsten oder satirischen Text über aktuelles Zeitgeschehen vor und wiederum ein anderer erzählt eine Geschichte aus seinem Leben. Fakt ist, es gibt ungefähr so viele Arten an Themen und Poesie, wie es auch Poeten gibt.
Was aber immer gleich ist, sind der Ablauf und die Regeln. In zwei Vorrunden und einer Finalrunde, mit den drei Besten der Vorrunden, streiten die Slammer um die Gunst des Publikums (damit wäre auch die zweite Frage geklärt). Jeder Teilnehmer hat pro Runde 6 Minuten Zeit, in der die Bühne ganz ihm gehört. Er darf alles vortragen was er will und wie er will, solange der Text aus seiner eigenen Feder stammt, er nicht (zu viel) singt und auch keine Requisiten benutzt. Nach jeder Runde entscheidet dann das Publikum, welcher Slammer ihm am besten gefallen hat.
Der Sieger der Finalrunde verlässt die Bühne aber nicht nur mit dem Wissen, an diesem Abend die Zuschauer für sich gewonnen zu haben, ihm winken auch Preise, die er mit seinen Händen anfassen kann. Es hat nämlich Tradition im C@fe-42, dass das Publikum bestimmt, was der Sieger gewinnt. Denn jeder Zuschauer kann etwas in den C@fe-42 Spenden-Leiherkasten legen. Ein Paar Handschuhe für die kalte Jahreszeit, ein Päckchen Heiße Zitrone, das Schrottwichtel-Geschenk von der Arbeit, das man nicht mag oder gerne auch einfach das klassische Geldgeschenk. Es sollte nur bitte kein Müll sein und die Größe DIN A4 nicht überschreiten.

Wie immer gibt es auch ein musikalisches Rahmenprogramm. Der Wanne-Eickeler Musiker Michael Völkel wird zu Gast sein und die Ohren der Zuschauer mit einer bunten Mischung aus Stilrichtungen und Instrumenten bespielen.
Hauptsächlich mit der Gitarre und Liedern aus Folk, Rock und Blues beherrscht Völkel auch eher ausgefallene Instrumente wie z.B. die Waldzither oder den Dudelsack und spielt diese regelmäßig auf der Bühne. Das kommt natürlich nicht von ungefähr, denn Michael Völkel ist seit einigen Jahren unter dem Pseudonym „Spielmann Michel“ auf Rittermärkten unterwegs. Und vielleicht hat er ja für die ein oder andere holde Maid im Publikum ein Stück lieblich Minnesang parat.

Dem aufmerksamen Leser wird es nicht entgangen sein, der Slam findet an Nikolaus statt. Sie dürfen also gerne zu dieser passenden Gelegenheit ihre Nikolausmütze aus dem Schrank kramen. Oder die Rute mitbringen, falls ein Slammer mal unartig wird.

Der CaféSATZ Poetry Slam findet am Freitag, den 06. Dezember 2013, im C@fe-42, Bergstraße 7a, 45897 Gelsenkirchen statt. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Beginn ist um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist FREI. Snacks und Getränke gibt’s vor Ort.
Freuen können wir uns bisher auf die Poetry Slammer Jürgen Ludwig (Hagen), Rainer Wüst (Gladbeck), Mulle (Bochum), Sven Roling, Marc_mit_c (Essen), Anna Conni (Wuppertal) und Angelika Krieger (Gladbeck).
Weitere Informationen findet man auch auf der Facebook Seite des C@fe-42 oder unter www.cafe-42.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.