Rock im Pott: System of a Down bewegen die Massen

Anzeige
Tenacious D
Gelsenkirchen: Arena Auf Schalke |

27.000 Besucher strömten in die Arena auf Schalke, um beim zweiten Rock im Pott ein bunt-gemischtes Programm mitzuerleben. Neben harten Rockern wie Volbeat und System of a Down sorgte Hip Hop-Shootingstar Casper für den besonderen Kontrast, kam bei einer Vielzahl der Besucher damit aber nicht wirklich gut an.

Immerhin: Gegen Ende seiner Show schwappte doch noch etwas Stimmung von der Bühne in die Halle. Tenacious D hingegen, die Akustik-Rocker um Hollywood-Star Jack Black, sorgten dafür, dass scheinbar ein ganzer Stadtteil Gelsenkirchens bebte. Die Fans fressen Jack Black und Kyle Gas aus der Hand.
Die Dänenrocker Volbeat setzten dann noch einen drauf und spätestens nach den ersten Takten war sogar bei Schalke-Fans das bittere Bundesliga-Wochenende vergessen. Zum Abschluss kam es zum lang erwarteten Auftritt der "Alternative Metal"-Combo System of a Down.
0
5 Kommentare
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 19.08.2013 | 17:06  
722
Wolfgang Schieren aus Gelsenkirchen | 19.08.2013 | 19:55  
Thorsten Seiffert aus Herten | 20.08.2013 | 10:12  
9
Stefanie Oddei aus Herten | 20.08.2013 | 22:21  
Thorsten Seiffert aus Herten | 21.08.2013 | 10:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.