Roter Salon

Anzeige

Mittlerweile in der achten Spielzeit gibt es den Roten Salon als Bürgerdinner und moderierten Themenabend über aktuelle Themen aus Gelsenkirchen oder der Gesellschaft. Einem Impuls der evangelischen Kirche folgend widmet sich dieser Rote Salon einer der grundlegenden Konsequenzen und Errungenschaften der Reformation.

Wie äußert sich die gewonnene Freiheit eines jeden individuellen Bürgers in einer digitalisierten Welt. Wo endet Selbstbestimmung und wann beginnt eine nicht gewollte Entblößung? Welche Chancen und welche Risiken birgt Freiheit 3.0?
Als Fachexpertin begrüßen wir an diesem Abend Michaela Evans vom Institut Arbeit und Technik Gelsenkirchen (Forschungsschwerpunkt Arbeit & Wandel). Gemeinsam mit dem Publikum als Experten des Alltags diskutieren etwa 25 Bürger beim gemeinsamen Abendessen im Roten Salon in der Kellerbar des Consol Theaters, Bismarckstraße 240.
Der Rote Salon wird durchgeführt in Kooperation mit dem Café Villa und den Sternen des Consol Theaters. Eintritt 5 Euro (inkl. Essen), um Anmeldung unter Tel. 9882282 oder per Mail an kontakt@consoltheater.de wird gebeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.